Abo
  • Services:

Mandriva startet Online-Backupdienst

Click'n Backup soll sich mit Linux, MacOS und Windows nutzen lassen

Der französische Linux-Anbieter Mandriva bietet jetzt auch Onlinespeicher an. Der Dienst soll nicht nur mit Mandriva Linux funktionieren und außerdem die Verfügbarkeit der Daten durch redundante Speicherung in mehreren Rechenzentren gewährleisten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Hinter dem Namen Click'n Backup verbirgt sich ein Onlinespeicher, der sich über entsprechende Software in Mandriva Linux integrieren soll. Allerdings ist das Angebot anders als Ubuntu One nicht nur für die Linux-Distribution des Anbieters verfügbar. Mandriva Click'n Backup soll auch mit anderen Linux-Distributionen, MacOS X und Windows funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. AIXTRON SE, Aachen

So sollen sich Daten sichern und zwischen verschiedenen Computern synchronisieren lassen. Der Zugriff erfolgt entweder über ein Netzlaufwerk oder über ein Webfrontend. Mandriva verspricht die Verfügbarkeit der Daten durch redundante Speicherung in mehreren Rechenzentren. Zudem sollen die Daten auf den Servern verschlüsselt sein und auch der Transfer zwischen Server und Client soll verschlüsselt ablaufen.

Die Preise für Mandriva Click'n Backup beginnen bei 7 Euro pro Monat für 20 GByte Speicher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

TeaAge 26. Mai 2009

Gemeint war hier bei der Untersützung anderer OS wohl die BackUp Software, die zudem nach...

Monday 26. Mai 2009

Das war auch mein erster Gedanke ^^. Jetzt aber mal im Ernst. Onlinebackup ist wenig...

RipClaw 26. Mai 2009

Kommt drauf an wie die Daten da gebunkert werden. z.B. für Amazon S3 gibt es...

dropboxnutzer 26. Mai 2009

... aber an dropbox kommt halt so schnell nix ran! :-)


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /