Abo
  • IT-Karriere:

Nexenta 2.0: OpenSolaris-Kernel mit Ubuntu-Paketen

System nutzt Dateisystem ZFS

Die Nexenta Core Platform ist in der Version 2.0 erschienen. Das Betriebssystem kombiniert einen OpenSolaris-Kernel mit Paketen aus der Linux-Distribution Ubuntu. Im Repository finden sich über 13.000 Pakete für das System.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Basis von Nexenta bildet der OpenSolaris-Kernel 104, der nach Angaben der Entwickler mit verschiedenen Patches versehen wurde. Die restlichen Pakete kommen aus Ubuntu 8.04. Neben den üblichen Linux-Werkzeugen stehen also auch Debian-spezifische Programme wie APT und Dpkg zur Verfügung. Mittels Apt-Clone lassen sich außerdem die Klon-Funktionen des Solaris-Dateisystems ZFS in APT verwenden.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar

Mit diesen Werkzeugen soll sich die Ubuntu-Umgebung auch einfach aktualisieren lassen. Und auch der Umstieg von Nexenta 1.x soll nahtlos möglich sein. Im Nexenta-Repository finden sich über 13.000 Pakete, darunter auch Serveranwendungen wie Apache, MySQL und Exim4. Als Desktopoberfläche lassen sich beispielsweise Xfce und Gnome nutzen.

Die Nexenta Core Platform 2.0 steht ab sofort für die x86-Plattform zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: NBBX570

Michinator 27. Mai 2009

Mal 'ne Frage 26. Mai 2009

Die von OpenSolaris oder (e)glibc?

Wahrheitssager 26. Mai 2009

Steht doch im Artikel Updates sind mit drinne ;)

OpenSolaris-User 26. Mai 2009

Ebenfalls totaler Blödsinn.

sssssssssssssss 26. Mai 2009

super sache, muss ich mal testen es geht doch nichts über vollständig virtualisierten...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /