Elektroauto-Akkuhersteller fordert Staatszuschüsse

Sorge vor Billigzellen und brennenden Autos

Andreas Gutsch, Chef des Batterieherstellers Li-Tech, fordert staatliche Zuschüsse beim Kauf von Elektroautos. Die Autos werden, wenn sie ab 2012 auf den Markt kommen, deutlich teurer sein als ihre benzinbetriebenen Konkurrenten. Das Ausland fördert den Verkauf - in Deutschland ist das bislang nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Gutsch sagte gegenüber der Financial Times Deutschland (FTD), dass 2012 acht Wochen lang der Kauf eines Elektroautos mit 5.000 Euro gefördert werden sollte - das wäre das Doppelte der bis Ende 2009 gezahlten Abwrackprämie. In China, Großbritannien und Frankreich werden die elektrobetriebenen Kleinserienfahrzeuge bereits mit bis zu 5.700 Euro gefördert.

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
  2. Specialist Data Analytics and Assurance (m/w/d) für Vantage Towers
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Li-Tec entwickelt und fertigt Lithium-Ionen-Akkus im sächsischen Kamenz. Die Akkus sind mit einem Brandschutz ausgerüstet. Anstelle der Folie, die in herkömmlichen Li-Io-Akkus eingesetzt wird, verwenden die Sachsen eine Technik, die von der Universität Düsseldorf entwickelt wurde. Eine feuerfeste Keramikfolie verhindert die gefährlichen Brände. Die Akkus sollen künftig auch in Elektroautos eingesetzt werden.

Gutsch befürchtet, dass mangels Sicherheitsstandards für Lithium-Ionen-Akkus unsichere Zellen auf den Markt kommen. Das Vertrauen der Kunden wäre dahin, wenn es Bilder brennender Autos gibt, meint Gutsch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


guert 27. Mai 2009

... dass man "ineffizient" auch mit neuer Rechtschreibung zusammen schreibt, weißt Du...

guert 27. Mai 2009

Die kommen doch gerade ohne staatliche Garantien aus! ack! Wenn es beim genannten...

Konsument3000 26. Mai 2009

Gibts schon. Nennt sich Hartz IV. Sogar inkl. WOW Abo.

Mac Jack 26. Mai 2009

Und natürlich Energie...

MAccie 26. Mai 2009

http://computer.t-online.de/c/15/93/57/88/15935788.html



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /