Tauchgehäuse für HD-Hybridkameras

Panasonic lässt Lumix TZ7 und FT1 bis zu 40 Meter tief tauchen

Panasonic hat Unterwassergehäuse für seine Hybridkameras Lumix TZ7 und FT1 vorgestellt. Beide Kameras können neben Standbildern auch Videos bis zum Format 720p aufnehmen. Die Consumerkameras können mit den Tauchgehäusen bis zu einer Tiefe von 40 Metern arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unterwassergehäuse DMW-MCTZ7 und DMW-MCFT1 erlauben die Bedienung der Kameras mit Handschuhen und führen die wichtigsten Bedienelemente nach außen. Beim Filmen ist zum Beispiel die Zoomfunktion weiterhin möglich. Da beide Kameras über eine Videoaufnahmetaste verfügen, sind Menüspielereien unter Wasser unnötig.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Die TZ7 besitzt ein 12fach-Zoom mit 25 mm Weitwinkel und die FT1 ein 4,6fach-Zoom mit 28 mm Weitwinkel. Beide Kameras besitzen ein Motivprogramm für Unterwasseraufnahmen, das den typischen Bildschleier herausfiltern soll. Neben Videos können die Kameras auch Standbilder aufnehmen, bei der ZZ7 mit bis zu 10,1 Megapixeln Auflösung und bei der FT1 mit 12,1 Megapixeln.

Die FT1 ist auch ohne Unterwassergehäuse bis zwei Meter Tiefe wasserdicht und zudem staubdicht und schlaggesichert. Die Unterwassergehäuse kosten jeweils 280 Euro, während die Kameras 399 Euro (FT1) und 429 Euro (TZ7) kosten.

Panasonic hat einige Beispielvideos der TZ7 online gestellt, darunter auch Unterwasseraufnahmen. Leider handelt es sich dabei aber nicht um das Rohmaterial, sondern um Flash-Filme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

lumix 26. Mai 2009

Die News wundert mich ein wenig. Ich hab das Teil ja schon eine Woche zuhause!

Alternativvv 26. Mai 2009

Neben Videos können die Kameras auch Standbilder aufnehmen, bei der ZZ7 mit bis zu 10,1...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /