Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Demigod - temporeicher Multiplayer-Genremix

Die vier anderen Halbgötter gehören zur Gruppe der "Generäle". Mit ihnen kontrolliert der Spieler gleichzeitig andere, schwächere Einheiten. Der Demigod namens Eichbaum ist besonders gut darin, seine Verbündeten zu stärken, während die auf einer Fantasy-Katze reitende Sedna über besonders mächtige Heilzauber verfügt.

Das Tempo in Demigod ist hoch. Denn es kann spielentscheidend sein, möglichst schnell die Fähigkeiten seines Halbgotts durch erfolgreiches Agieren zu verbessern und die Skills im Fertigkeitenbaum an seine Spielweise anzupassen. Und der Spieler wird dafür belohnt, Terrain zu erobern. Wer auf der Karte verteilte Flaggen einnimmt, bekommt mehr und bessere computergesteuerte Unterstützungstruppen. Außerdem kann er sein verdientes Gold in kleinen Läden ausgeben, um Ausrüstung für seinen Halbgott zu kaufen - etwa für bessere Panzerung, magische Ringe oder Heiltränke.

Anzeige

Demigod ist exklusiv für Windows-PCs erschienen und kostet rund 45 Euro. Das Programm benötigt unter XP oder Vista 1 GByte RAM, einen Prozessor mit 2,4 GHz und belegt auf der Festplatte rund 8 GByte an Platz. Die Grafikkarte muss über 128 MByte verfügen; der Hersteller empfiehlt Karten ab einer Geforce 6800 oder Radeon X1600 und weist darauf hin, dass er integrierte Grafikchipsätze von Intel - etwa auf Notebooks - nicht unterstützt. Die USK hat das Programm ab zwölf Jahren freigegeben.

Um auf die Update- und Mehrspielerfunktionen von Demigod zugreifen zu können, muss der Spieler die mitgelieferte Portalsoftware des "Impulse"-Netzwerks installieren. Das erinnert stark an Steam von Valve, stammt aber von einem Unternehmen namens Stardock - und hat ebenfalls die unschöne Eigenschaft, dass es mehr oder weniger unbemerkt im Hintergrund laufen möchte.

Fazit

Für die Fans von Einzelspielerkampagnen gleich der Hinweis: nicht kaufen! Demigod wirbt zwar auf der Packung damit, dass es auch Schlachten für Solisten bietet - die sind aber nur verkappte Mehrspielergefechte. Seine Stärken spielt das Programm im Netz aus: Insbesondere die Halbgötter mit ihren ungeheuer vielfältigen Möglichkeiten erlauben viel taktische Tiefe. Die wiederum passt gut zum hohen Spieltempo - so kommt es fast zwangsläufig zu schnellen, anspruchsvollen und sehr spannenden Onlinegefechten. Ein weiteres Highlight sind die schön gemachten, vor allem spielerisch sinnvoll konstruierten Karten.

Im Test kam es kaum noch zu Verbindungsproblemen, nachdem der Entwickler anfangs selbst Schwierigkeiten mit den Servern eingeräumt hatte. Auch die Unterstützung in Form von Updates und den Communityfunktionen ist, soweit sich das so kurz nach Veröffentlichung sagen lässt, bislang gut.

 Spieletest: Demigod - temporeicher Multiplayer-Genremix

eye home zur Startseite
anonym 26. Mai 2009

ich habe das spiel schon länger, und das konzept ist auch sehr interessant, wobei 30...

aroddo 26. Mai 2009

Die screenshots sind ja eher mickrig und der Trailer wird sofort als pre-rendered...

aroddo 26. Mai 2009

Die screenshots sind ja eher mickrig und der Trailer wird sofort als pre-rendered...

Linguist 26. Mai 2009

Warum Piratebay, wenn kein Abspiel- und Wiederverkaufschutz drauf ist?

VeMeth 26. Mai 2009

Die Screenshots sind ziemlich Crappy, keine Kampfszenen etc. Läuft schon bunter ab ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nuuk GmbH, Hamburg
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 13,99€
  2. (-68%) 7,99€
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Technisch gesehen

    mnementh | 20:54

  2. Re: AGesVG

    Mingfu | 20:53

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 20:52

  4. Re: Amazon Prime auf Chromecast

    robinx999 | 20:51

  5. Für ihn ist das nur ein Witz

    Joridas | 20:49


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel