Abo
  • Services:

BKA warnt vor gefälschten E-Mails

Zahlungsaufforderung mit BKA-Absender

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor einer Betrugsmasche, bei der E-Mails mit gefälschter Absenderadresse dazu auffordern, ein Bußgeld wegen des illegalen Herunterladens von Filmen, Software und Musikstücken zu zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die E-Mails tragen als Betreff "Bundeskriminalamt". Das BKA stellte dazu fest, dass diese E-Mails reine Fälschungen sind. Ob bereits reumütige Schwarzkopierer Zahlungen auf das angegebene Konto vorgenommen haben, gab das BKA nicht an.

Wurde bereits Geld überwiesen, sollen sich die Betroffenen bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle melden und sich mit der Bank in Verbindung setzen. Das BKA wies vorsorglich darauf hin, dass Strafanzeigen niemals per E-Mail verschickt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. 119,90€
  3. ab 225€

Mike12596 15. Jun 2009

siehe auch http://www.ratgeberrecht.eu/abzocker/bka-warnt-vor-betruegerischen-e-mails-mit...

IhrName9999 26. Mai 2009

Aha. Trollen --> So tun als könnte man kommunizieren --> Trollen. Wie gehabt. Ihr seid...

Django79 26. Mai 2009

Genau. Wenn Oma Hilde, gerade seit zwei Wochen fit für den Rechner und online, so eine...

addydaddy 25. Mai 2009

Aber, lasst Euch was besseres einfallen! Darauf fällt noch nicht mal der grösste Depp...

wusch 25. Mai 2009

Ehy, ich will auch Geld!


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /