Abo
  • Services:

BMW will Elektromotoren entwickeln

Kernstück der Technik soll im Haus bleiben

BMW will seine künftigen Elektroautos mit Antrieben aus eigener Produktion bestücken. Die Kernkompetenz Motorenbau will der Autohersteller auch bei einem Technikwandel weiterhin im eigenen Haus entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Elektromotoren sind ein Kernstück der Technik, die wollen wir im Haus halten", erläuterte Ulrich Kranz, Leiter des Entwicklungsteams "Project I", dem Handelsblatt. "Es ist unser Ziel, eine hohe Wertschöpfung zu halten."

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Auf der BMW-Hauptversammlung kündigte Chef Norbert Reithofer bereits an, dass ab 2015 kleine Wagen mit Elektroantrieb serienmäßig in Deutschland produziert werden sollen. Noch ist aber nicht klar, ob diese Fahrzeuge unter den vorhandenen Markennamen des Konzerns oder unter einer neuen Marke in den Handel kommen sollen. Neben BMW besitzt das Unternehmen die Marken Mini und Rolls-Royce.

Wenngleich die Elektromotoren Eigenentwicklungen sein sollen - in der Batterietechnik benötigt BMW externe Partner. Während sich Daimler und Volkswagen bereits Partner dafür ins Boot geholt haben, hat BMW sich noch nicht öffentlich festgelegt. BMW-Manager Kranz sagte, dass BMW die Batteriezellen einkaufen und weiterentwickeln will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

:-) 30. Mai 2009

Das war ja die Frage, ob der Strom in den Rotor muss. Bei einem Drehstrom gesteuerten...

NichVonDirAufAn... 26. Mai 2009

Also ich fahre einen E36 318is Baujahr 1992 mit 140.000 km und bin höchst zufrieden...

Katharinas... 25. Mai 2009

Hallo Katharina, Ich komm' so gegen drei hoch, dann kannst du das und gleich auch die...

Bouncy 25. Mai 2009

iBMW 316i mit iDrive und iPhone-Anschluß

Offensichtlich 25. Mai 2009

Offensichtlich ist das aber kein eigenentwickelter, sondern ein BRUSA-Motor. Das...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wissenschaft Die Neuvermessung der Welt
  2. Wissenschaft Rekorde ohne Nutzen
  3. Icarus Forscher beobachten Tiere via ISS

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /