Abo
  • Services:
Anzeige

BMW will Elektromotoren entwickeln

Kernstück der Technik soll im Haus bleiben

BMW will seine künftigen Elektroautos mit Antrieben aus eigener Produktion bestücken. Die Kernkompetenz Motorenbau will der Autohersteller auch bei einem Technikwandel weiterhin im eigenen Haus entwickeln.

"Die Elektromotoren sind ein Kernstück der Technik, die wollen wir im Haus halten", erläuterte Ulrich Kranz, Leiter des Entwicklungsteams "Project I", dem Handelsblatt. "Es ist unser Ziel, eine hohe Wertschöpfung zu halten."

Auf der BMW-Hauptversammlung kündigte Chef Norbert Reithofer bereits an, dass ab 2015 kleine Wagen mit Elektroantrieb serienmäßig in Deutschland produziert werden sollen. Noch ist aber nicht klar, ob diese Fahrzeuge unter den vorhandenen Markennamen des Konzerns oder unter einer neuen Marke in den Handel kommen sollen. Neben BMW besitzt das Unternehmen die Marken Mini und Rolls-Royce.

Anzeige

Wenngleich die Elektromotoren Eigenentwicklungen sein sollen - in der Batterietechnik benötigt BMW externe Partner. Während sich Daimler und Volkswagen bereits Partner dafür ins Boot geholt haben, hat BMW sich noch nicht öffentlich festgelegt. BMW-Manager Kranz sagte, dass BMW die Batteriezellen einkaufen und weiterentwickeln will.


eye home zur Startseite
:-) 30. Mai 2009

Das war ja die Frage, ob der Strom in den Rotor muss. Bei einem Drehstrom gesteuerten...

NichVonDirAufAn... 26. Mai 2009

Also ich fahre einen E36 318is Baujahr 1992 mit 140.000 km und bin höchst zufrieden...

Katharinas... 25. Mai 2009

Hallo Katharina, Ich komm' so gegen drei hoch, dann kannst du das und gleich auch die...

Bouncy 25. Mai 2009

iBMW 316i mit iDrive und iPhone-Anschluß

Offensichtlich 25. Mai 2009

Offensichtlich ist das aber kein eigenentwickelter, sondern ein BRUSA-Motor. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ statt 399,00€
  2. 66,90€ statt 89,90€
  3. 49,99€ statt 64,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Re: Strom + Internet

    LinuxMcBook | 23:41

  2. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Stefan99 | 23:37

  3. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    plutoniumsulfat | 23:35

  4. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    mambokurt | 23:33

  5. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Eheran | 23:33


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel