Abo
  • Services:

Hive: Open-Source-Computer mit 24 RISC-Kernen

Links mit LEDs ein Busmonitor für Hive
Links mit LEDs ein Busmonitor für Hive
Mit der Skriptsprache "Spin" kann auf dem PC Code erzeugt werden, der dann in ein EEPROM auf der Hive-Platine geladen wird. Darauf können die Propeller zugreifen, beispielsweise um ähnlich eines PC-BIOS vor dem Booten des Systems schon Code zu laden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. AMS Marketing Service GmbH, München

Auf Basis von Spin und mit etwas Assembler haben die Entwickler des Retro-Computers folglich auch ihr Betriebssystem geschrieben. Die Schaltpläne und Platinenlayouts sind ebenso wie die Software schon frei zugänglich, demnächst wollen die Bastler sie unter eine freie Lizenz stellen, unter welche, ist noch nicht entschieden.

Musikplayer im Star-Trek-Design
Musikplayer im Star-Trek-Design
In der aktuellen Fassung des Hive verfügt das Gerät sogar über einen Ethernet-Port - die dafür nötigen TCP/IP-Stacks stammen allerdings noch von Parallax. Einen kleinen Webserver für statische Seiten gibt es auch schon, allerdings noch keine so komplexe Anwendungen wie einen Browser.

Dass sich mit dem Hive Unterhaltsames jenseits der Bastelei anstellen lässt, haben seine Erfinder mit dem ersten grafischen Programm für die Plattform auch bewiesen. Der "StarTracker-Player" spielt Dateien für das Hydra-Sound-System (HSS) ab, das ein anderer Propeller-Entwickler entworfen hatte. Die Klänge ähneln stark den Soundchips der 8-Bit-Heimcomputer, und in dieselbe Zeit passt auch die grafische Gestaltung. Sie orientiert sich an LCARS, einer Benutzeroberfläche aus verschiedenen Star-Trek-Produktionen.

 Hive: Open-Source-Computer mit 24 RISC-Kernen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

HerVotStearry 31. Dez 2010

Seotons - Entreprise de Creation site internet

hot forced... 23. Jul 2009

mm. love it )

incest mom videos 17. Jun 2009

emm.. love it

Bushmills 10. Jun 2009

Oh Mist, und das Kupfer für die Leiterbahnen auch nicht selbst aus der Erde gebuddelt.

Bushmills 10. Jun 2009

Ich erwäge, an den Erweiterungport des hive boards eine sea 40c18 CPU, oder einen...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
    Github-Übernahme
    Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

    Mit der Übernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
    2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
    3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /