Abo
  • Services:

Zweite Beta von PostgreSQL 8.4 verfügbar

API-Änderungen bei Standby-Server-Funktion

Das freie Datenbankmanagementsystem PostgreSQL 8.4 ist in der zweiten Betaversion erschienen. Sie soll eine Reihe von Problemen beseitigen. Die Entwickler bitten, die neue Version zu testen, um PostgreSQL 8.4 möglichst schnell veröffentlichen zu können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Änderungen in der zweiten Beta gab es vor allem an der pg_standby-Funktion, mit der sich ein Standby-Server einrichten lässt. Administratoren können den neuen Smart-Modus verwenden, um sicherzustellen, dass alle Logs gesichert werden. Der Fast-Modus entspricht dem bisherigen Verhalten. Da es sich um eine API-Änderung handelt, sollten Entwickler von Administrationswerkzeugen ihre Software entsprechend anpassen.

Stellenmarkt
  1. freenet Group, Büdelsdorf
  2. Versicherungskammer Bayern, München

PostgreSQL 8.4 unterstützt die Window-Aggregat-Funktion aus SQL 2003 sowie rekursive Joins und parallele Wiederherstellung. Rechte lassen sich auf Spaltenebene vergeben. Außerdem soll PostgreSQL eine höhere Leistung bringen, etwa bei EXISTS- und NOT-EXISTS-Queries. Für die Nutzerauthentifizierung können jetzt SSL-Zertifikate eingesetzt werden.

Ursprünglich wollte das Projekt PostgreSQL 8.4 schon im März 2009 veröffentlichen. Die Beta 2 steht ab sofort zum Download bereit. Wie bei Betas üblich, ist sie nicht für den Einsatz auf Produktivsystemen gedacht. Die PostgreSQL-Entwickler bitten darum, die Version zu testen. Die Betaphase dauert normalerweise sechs Wochen, kann sich jedoch weiter verlängern, wenn größere Fehler gefunden werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Schnarchnase 22. Mai 2009

Wieso nun? Wann wurde es nicht unterstützt? http://www.postgresql.org/docs/8.3/static...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /