Abo
  • Services:

Panasonic kündigt erste SD-Karten der Klasse 10 an

Neues Sortiment an SD Speicherkarten im Juni 2009

Panasonic baut sein Portfolio an SD-Speicherkarten zum 1. Juni 2009 um. Dabei führt Panasonic die ersten Speicherkarten der Geschwindigkeitsklasse 10 ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen SD-Card-Serien Gold, Silver und Blue ersetzen die bisherigen Pro Highspeed- und Highspeed-Linien. Mit den Gold-Karten mit Kapazitäten von 4 bis 32 GByte führt Panasonic die ersten Speicherkarten der neuen Geschwindigkeitsklasse 10 ein. Die Klasse wurde im Rahmen der SD-Card-Spezifikation 3.0 verabschiedet.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Franken/Bayern
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Das bedeutet allerdings nicht, dass Panasonics Karten besonders schnell sind. Die Klasse-10-Karten erreichen eine Datentransfergeschwindigkeit von 22 MByte/s. SanDisk beispielsweise bietet mit der Serie Extreme III seit geraumer Zeit SD-Karten mit einer Datentransfergeschwindigkeit von 30 MByte/s an.

Die Silver-Karten entsprechen der Klasse 4 und erreichen Datentransfergeschwindigkeiten von 20 MByte/s. Sie sind mit Kapazitäten von 2 bis 16 GByte zu haben. Die Blaue-Serie entspricht nur der Klasse 2, erreicht 10 MByte/s und wird mit 2 bis 8 GByte angeboten.

Bei Micro-SD­-Karten bietet Panasonic ab Juni 2009 ebenfalls höhere Speicherkapazitäten und Datentransferleistungen an. Die Karten der Klasse 4 erreichen 10 MByte/s und sind mit 2 bis 8 GByte erhältlich.

Mit dem neuen Kartenportfolio setzt Panasonic auch auf neue Verpackungen aus Pappe statt aus Plastik. Preise für die Karten stehen noch nicht fest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 117,94€ + Versand
  2. 104,85€ + Versand

The RaZor 24. Mai 2009

Verdammt scharf wenn man Einwegrasierer nutzt.

Anonymer Nutzer 22. Mai 2009

10.Klasse nicht bestanden, setzen, sechs!

Anonymer Nutzer 22. Mai 2009

das ist ein fehldruck!


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /