ECMAScript Fifth Edition erschienen

Neue Methoden und objektspezifische Sprachkonstrukte

ECMAScript, besser bekannt als Javascript, erlaubt in der Version 5 eine bessere Steuerung der Objekterweiterungen und -änderungen. Des weiteren wurde eine Vielzahl von komfortablen Methoden implementiert, die bislang über Frameworks nachgerüstet werden mussten.

Artikel veröffentlicht am ,

ECMAScript Fifth Edition ist der Release-Name für die als ECMAScript 3.1 bekannt gewordene Sprachspezifikation. Um weitere Irritationen um die Versionsnummer zu vermeiden, wurde die Versionsnummer 4 übersprungen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter* Technischer Support / After Sales
    LISTAN GmbH, Glinde
  2. SAP ABAP OO/EWM Senior Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim (Home-Office)
Detailsuche

Angenehm für die Arbeit mit Arrays ist die Ergänzung von Methoden wie forEach() , map() und filter(), wie sie in anderen Programmiersprachen bereits seit langem bereitstehen. Mit Object.keys() kann die Bezeichnungen der Methoden und Eigenschaften eines Objektes ermittelt werden.

Eine wesentliche Neuerung ist die Möglichkeit Objekte zu fixieren. Mit Object.preventExtension() ist es nicht mehr möglich, ein Objekt um weitere Methoden und Eigenschaften zu ergänzen. Sollen lediglich die Werte bestehender Eigenschaften eingefroren werden, kann das mit Object.seal() und Object.freeze() sichergestellt werden.

Die Eigenschaften eines Objektes sind nun nicht mehr nur einfache Schlüssel-Wert-Paare, sondern jedes besitzt Attribute, die den jeweiligen Zugriff auf die Eigenschaft regeln - inklusive der Möglichkeit implizite Get- und Set-Methoden zu definieren. Mit Object.defineProperty() können die Eigenschaften eines Objektes und die jeweiligen Attribute auch dynamisch zur Laufzeit definiert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sowohl für die Analyse von Objekten und ihren Eigenschaften mit ihren Attributen wurden entsprechende Methoden aufgenommen.

Eher eine Hilfe zur Vermeidung von Tippfehlern als eine echte Sicherheitsmaßnahme ist die Einführung des Strict-Modus, der für beliebige Codeteile ein und ausgeschaltet werden kann. Wird er mit "use strict" aktiviert, soll der Code nur dann ohne Fehlermeldung ausgeführt werden, wenn die Interpretation des Codes eindeutig ist. Das betrifft insbesondere die Verwendung von Semikola zum Abschluss eines Befehls, das in einigen Fällen bislang optional ist, aber auch die Zuweisung von Werten zu Objekt-Eigenschaften, ohne dass sie vorher deklariert wurden.

Da alle großen Browser-Hersteller innerhalb des zuständigen ECMA-Gremiums an der neuen Sprachspezifikation mitgearbeitet haben, sind bereits viele Elemente in aktuellen Javascript-Engines der Browser implementiert, insbesondere das neue JSON-Objekt. Eine vollständige Umsetzung wird in naher Zukunft zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /