Abo
  • Services:

7,2 TByte auf einer DVD-großen Scheibe

Australische Forscher entwickeln fünfdimensionale Speichertechnik

Forscher an der Technischen Universität Swinburne in Australien haben eine neue Speichertechnik vorgestellt, mit der sich auf einer DVD-ähnlichen Scheibe bis zu 7,2 TByte Daten speichern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zu DVDs oder Blu-rays nutzen die Forscher Peter Zijlstra, James Chon und Min Gu zwei zusätzliche Dimensionen, um Daten zu speichern: die Wellenlänge und Polarisation des verwendeten Lasers. So entsteht eine Art fünfdimensionales Speichermedium. Ihre Arbeiten veröffentlichten die drei in Nature.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Stabförmige Nanopartikel aus Gold in unterschiedlichen Größen und Ausrichtungen kommen zu Einsatz. Trifft Laserlicht auf die Partikel, so schmelzen nur die Stäbchen, deren Orientierung der Polarisation des Lichts entspricht, und werden kreisförmig, erklärt Chon. Ändert man die Polarisation des Lichts, werden andere Stäbchen angesprochen und die Scheibe lässt sich wie ein komplett neues Medium beschreiben.

Die Gold-Stäbchen reagieren zudem auf die Farbe des Lichts. Unterschiedliche Wellenlängen schmelzen Stäbchen mit unterschiedlicher Länge, so dass nochmals mehrere Aufzeichnungskanäle entstehen. Darüber hinaus konnten die Forscher durch den Einsatz von Nanopartikeln die Speicherdichte erhöhen.

So konnten die Forscher zeigen, dass sich mit zwei Polarisationen und drei Farben rund 140 GByte auf einem Kubikzentimeter unterbringen lassen. Eine Scheibe in der Größe einer DVD könnte so rund 1,6 TByte speichern.

Mit einer weiteren Dimension, durch Verwendung einer weiteren Polarisation ließen sich bis zu 7,2 TByte auf einer entsprechenden Scheibe unterbringen.

Probleme gibt es derzeit vor allem noch bei der Schreibgeschwindigkeit. Zudem kommen zum Schreiben und Lesen der Daten Femto-Sekunden-Laser zum Einsatz, die sehr groß und teuer sind und sich kaum in kommerziellen Laufwerken einsetzen lassen. Die Forscher hoffen hier auf Fortschritte im Lesebereich.

Einen ersten Prototypen wollen die Forscher in fünf Jahren fertig haben. Zwischen 2015 und 2025 könnte die Technik dann zum Einsatz kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 31,99€

Dor Nocci 25. Mai 2009

Hast du die von dir verlinkte Seite mal durchgelesen? Entweder nicht, oder wir beide...

Nostromo 24. Mai 2009

In Anbetracht dessen das es sich hier um ein analoges Medium handelt ist das schwer zu...

:-) 24. Mai 2009

Ein Gammastrahlen-Laser wäre doch mal was feines. Die Teilchen sollten aber nicht zu gro...

Brei mit Ei 23. Mai 2009

Nennt man das dann einen "Pit Stop" (analog zum Head Crash bei magnetischen Speichern)?

Erstes... 22. Mai 2009

was passt dann wohl auf solch Datenträger ?


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
    Fifa 19 und PES 2019 im Test
    Knapper Punktsieg für EA Sports

    Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
    Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
    2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
    3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

      •  /