Abo
  • Services:
Anzeige

Googles Algorithmus gegen Kündigung von Mitarbeitern

Unternehmen will Kündigungswunsch noch vor dem Angestellten erfahren

Google mag es nicht, wenn das Unternehmen wichtige Mitarbeiter verliert. Zur Abhilfe setzt Google auf einen Algorithmus, der unzufriedene Mitarbeiter erkennen soll. Der Konzern will auf diesem Wege Kündigungen verhindern und über diese informiert sein, bevor es der Betroffene ahnt.

Der Google-Algorithmus zur Erkennung eines Kündigungswunsches berücksichtigt bisherige Beförderungen, den Einkommensverlauf im Unternehmen und den Werdegang des Mitarbeiters, berichtet das Wall Street Journal. Der Algorithmus befindet sich noch in der Entwicklung und Google wollte keine weiteren Details dazu bekannt geben.

Anzeige

Der Algorithmus soll die Personalabteilung von Google darauf hinweisen, sobald wichtige Mitarbeiter unterfordert oder unmotiviert sind. Das Ziel dieses Verfahrens fasst Laszlo Bock, Personalchef bei Google, folgendermaßen zusammen: Google wolle wissen, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlassen will - noch bevor dieser selbst einen solchen Schritt in Erwägung zieht. Mit welchen Maßnahmen Google solche Mitarbeiter dann im Unternehmen halten will, bleibt offen.

Google hat schon seit Jahren seinen Start-up-Charme eingebüßt, das Unternehmen ist rasant gewachsen. Daher fühlen sich vor allem langjährige Mitarbeiter weniger wohl, weil sie nicht mehr das erreichen können, was in den ersten Google-Jahren möglich war, berichtet das Wall Street Journal. Allgemein wird von Google-Mitarbeitern eine unpersönliche Personalpolitik des Unternehmens beklagt.


eye home zur Startseite
Morte 26. Mai 2009

Ich sag's mal ganz salopp: "Das seh' ich nicht so, Tim!" ;-) ... denn beispielsweise...

gast99 22. Mai 2009

Ich denk mal das trifft es genau, sowas kan auch zum aussieben benutzt werden und wird es...

Morte 22. Mai 2009

Hast teilweise Recht, allerdings ist mir THX1138 einfach ein wenig zu technokratisch...

gntm 22. Mai 2009

germanys next top model natürlich

einWort 22. Mai 2009

Macht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 52,49€
  2. (u. a. Marvel vs. Capcom: Infinite PC für 9,99€ und PS4/XBO für 19,99€, WWE 2K18 für 19...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Hitzeentwicklung simulieren

    ldlx | 22:43

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    thinksimple | 22:40

  3. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Matty194 | 22:22

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Vollstrecker | 22:13

  5. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    gadthrawn | 22:08


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel