Legendary Pictures steigt in Spieleentwicklung ein

Hollywood-Größen interessieren sich zunehmend für Spieleinhalte

Das Hollywood-Filmstudio Legendary Pictures - das unter anderem hinter "300" und dem letzten Batman-Film steckt - engagiert sich stärker im Spielebereich. Erste Großproduktion soll ein multimedial vermarktbares Actionspektakel namens The Lost Patrol sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Filmstudio Legendary Pictures produziert in erster Linie Actionstreifen wie The Dark Knight, "300" oder Superman Returns. Jetzt gründet das Unternehmen mit Sitz bei Los Angeles eine eigene Abteilung für Computer- und Videospiele. Sie soll sich vor allem darum kümmern, hauseigene Stoffe für alle geeigneten Gaming-Plattformen zu entwickeln und zu vermarkten. Verantwortlich dafür ist Kathy Vrabeck, die zuvor bei Activision und Electronic Arts in leitenden Funktionen gearbeitet hat.

Stellenmarkt
  1. First Level Supporter (m/w/d)
    AIA AG, Düsseldorf
  2. SAP-PLM & SAP-ECTR IT Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Erstes Produkt der Digital-Sparte sollen Spiele zum Film "The Lost Patrol" sein, einem Actionthriller um übernatürliche Vorgänge. Über die Handlung und das Szenario liegen noch keine weiteren Details vor.

Legendary Pictures ist schon länger mit der Spielebranche verbunden. Das Studio verfügt über die Filmrechte an Blizzards Warcraft und entwickelt gerüchteweise schon seit längerem einen Film auf Basis von World of Warcraft. Außerdem entsteht bei Legendary ein Streifen in der Welt von Gears of War.

Auch andere Filmgrößen von Hollywood entdecken gerade ihre Liebe für Computerspiele. Star-Produzent Jerry Bruchheimer hat Mitte Mai 2009 seine eigene Spielefirma gegründet. Regisseur Steven Spielberg entwickelt bei Electronic Arts nicht nur Casual-Spiele, sondern werkelt hinter den Kulissen an einem Großprojekt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Apfelhannes 22. Mai 2009

Ich hoffe die Gears of War Verfilmung wird ein Erfolg und genaus so gut wie die...

Denkstörung 22. Mai 2009

abwarten und tee trinken.. vll wirds doch was ;)

Zunehmend! 21. Mai 2009

Die ersten beiden Male waren subtil. Zu subtil offenbar, mein Post wurde zwei mal gelöscht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /