Dell stellt Miniserver mit Netbook-Prozessor Via Nano vor

XS11-VX8 - bis zu zwölf Server auf zwei Höheneinheiten

Dell hat einen besonders kleinen und billigen Server auf Basis von Vias Nano-Prozessor entwickelt. Der XS11-VX8 bringt bis zu zwölf Server in einem 2-HE-Gehäuse unter.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Dell als "Ultra-Light-Server" bezeichnete System basiert auf Vias Netbook-Prozessor Nano U2250 mit 1,3 GHz und 800 MHz FSB. Dank dessen geringem Stromverbrauch kann Dell eine hohe Zahl an Systemen auf kleinem Raum unterbringen.

Stellenmarkt
  1. Systemarchitekt*in (m/w/d) Immobilienfinanzierung
    Atruvia AG, Karlsruhe, München
  2. MS SQL-Server / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

So will Dell ein Gegengewicht zu immer leistungsfähigeren Servern mit Multi-Core-Prozessoren schaffen, denn in einigen Bereichen würde diese Rechenleistung eher brachliegen. So kommt XS11-VX8 auf eine Leistungsaufnahme von nur 15 Watt im Leerlauf und 20 bis 29 Watt unter Volllast. Zudem können bis zu zwölf Server auf zwei Höheneinheiten in einem Rack untergebracht werden.

Der Dell XS11-VX wird über Dell Data Center Solutions (DCS) vertrieben. Der Unternehmensbereich erstellt maßgeschneiderte Technik und Dienste für spezifische Unternehmensanforderungen bei hochskalierbaren IT-Umgebungen und Rechenzentren. Preise nannte Dell nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Kaiser! 22. Mai 2009

Meine Antwort war zu unpräzise.. xD

Picco 22. Mai 2009

Naja es gibt da in den großen rechenzentren verschiedene Ansätze und schau dir unter...

Leviathan 21. Mai 2009

Einfach ignorieren... ¬_¬ Mac OS X ist im Kern ein FreeBSD-Fork auch bekannt als Darwin...

auchmalgooglebe... 21. Mai 2009

http://www.tecchannel.de/server/news/2019026/dell_kuendigt_server_mit_via_nano_an/



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Age of Empires 4: Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent
    Age of Empires 4
    Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent

    Wundertreiber gibt es nicht - wohl aber behobene Fehler: Mit der Radeon Software 21.10.3 läuft Age of Empires 4 drastisch schneller.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /