Abo
  • IT-Karriere:

Sun will Java-App-Store eröffnen

Start zur JavaOne im Juni 2009

Sun will auf der JavaOne-Konferenz einen eigenen App Store vorstellen. Ähnlich wie bei anderen App Stores will Sun die Beiträge prüfen und entscheiden, welche Anwendungen darüber verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zu der JavaOne-Konferenz, die vom 2. bis 5. Juni in San Francisco stattfindet, will Sun einen Java-App-Store starten. Das kündigte Unternehmenschef Jonathan Schwartz in seinem Blog an. Derzeit trägt das Projekt den Codenamen Vector und wird laut Schwartz voraussichtlich in "Java Store" umbenannt.

Laut Schwartz wird der Store der größte App Store. Dies leitet er aus der Verbreitung der Java-Plattform ab, wie er schreibt. Wie bei ähnlichen Angeboten anderer Anbieter wird auch Sun eingereichte Anwendungen auf Inhalt und Sicherheit prüfen und dann über den Store anbieten. Für die Distribution will Sun sich bezahlen lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)

remix 03. Jun 2009

So wie ich das verstehe soll das ein Appstore für den Desktop sein. Von Handy ist keine...

TomTom 21. Mai 2009

Hast du doch! ^^ Java hat mehrfach-vererbung, aber nur mit Interface's und keinen...

mOSermann 20. Mai 2009

Java von Sun ist zwar Open source aber bestimmt wird der Shop nicht so open sein...

Siga999 20. Mai 2009

wie neulich jemand treffent bemerkte, muss man sich den Arsch aufreissen, fürs normale...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /