Abo
  • Services:
Anzeige

Absatz von Mobiltelefonen ging zurück

Nokia kann Marktführerschaft weiter behaupten

Der Absatz von Mobiltelefonen ging im ersten Quartal 2009 weltweit zurück, gemessen an den Verkaufszahlen des Vorjahreszeitraums. Aufgrund der Wirtschaftskrise gingen Analysten bereits davon aus, dass im laufenden Jahr weniger Mobiltelefone verkauft werden als noch 2008.

Die Marktforscher von IDC haben für das zurückliegende erste Quartal 2009 auf dem Handyweltmarkt einen Absatzeinbruch von 15,8 Prozent errechnet. Die Analysen von Gartner sehen im Vergleich positiver aus. Demnach ging der Absatz von Mobiltelefonen auf dem Weltmarkt im ersten Quartal 2009 nur um 8,6 Prozent zurück. Nach Gartners Rechnung wurden in diesem Zeitraum insgesamt 269,1 Millionen Mobiltelefone verkauft, IDC hat 244,8 Millionen abgesetzte Geräte ermittelt.

Anzeige

Bei der Platzierung der fünf größten Handyfirmen unterscheiden sich die Ergebnisse der beiden Marktforscher kaum. Die Marktführerschaft hat weiterhin Nokia inne, dem auf dem zweiten Rang Samsung mit erheblichem Abstand folgt. Auch zwischen dem zweiten und dritten Rang prangt eine große Lücke, während die Plätze drei bis fünf dichter beieinanderliegen. Auf Rang drei residiert LG, dem Motorola auf dem vierten Platz folgt. Den letzten Platz nimmt Sony Ericsson ein.

Die Marktforscher von IDC kommen zu folgenden Ergebnissen für die einzelnen Hersteller: Nokia erreichte mit 93,2 Millionen verkauften Geräten einen Marktanteil von 38,1 Prozent, im Jahr zuvor lag der Marktanteil noch bei 39,7 Prozent. Die geringsten Einbußen verbuchte Samsung, das 18,8 Prozent Marktanteil erreichte und 45,9 Millionen Geräte verkaufte. 22,6 Millionen Handys wurden von LG abgesetzt, was einem Marktanteil von 9,2 Prozent entspricht.

Motorola ist mit 14,7 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 6 Prozent nur ganz knapp vor Sony Ericsson. Das erreichte einen Marktanteil von 5,9 Prozent und setzte 14,5 Millionen Geräte ab. Bei den Verkaufszahlen von Motorola und Sony Ericsson zeigen sich dann auch die deutlichsten Unterschiede der beiden Marktforscher. Bei IDC konnte sich Motorola nur ganz knapp einen vierten Rang sichern, während Gartner für Motorola einen deutlicheren Vorsprung vor Sony Ericsson sieht: 14,5 Millionen Kunden kauften Mobiltelefone von Sony Ericsson, was dem Hersteller einen Marktanteil von 5,4 Prozent verschafft. Mit einem Marktanteil von 6,2 Prozent residiert Motorola darüber auf dem vierten Rang und blickt auf 16,6 Millionen verkaufte Handys zurück.

LG hat nach Gartner-Prognosen einen Marktanteil von 9,9 Prozent erreicht, indem 25,6 Millionen Mobiltelefone verkauft wurden. Damit liegt LG auf dem dritten Platz hinter Samsung. Der Zweitplatzierte kam auf 51,4 Millionen verkaufte Mobiltelefone, was einem Marktanteil von 19,1 Prozent entspricht. Branchenführer Nokia erreichte einen Marktanteil von 36,2 Prozent durch den Verkauf von 93,4 Millionen Handys. Im Vorjahr lag der Marktanteil bei 39,1 Prozent.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM Projekt GmbH, Garching/München
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Hannover
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren 2 Milliarden Euro in FTTH/B

  2. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  3. Amazon

    432 Milliarden mit falscher Ware

  4. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  5. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  6. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  7. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo

  8. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  9. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  10. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Letsencrypt - Was muss ich tun

    delphi | 12:27

  2. Re: Wie berechnet sich der Schaden?

    Sysiphos | 12:26

  3. Re: Kommt doch frühestens 2020

    Tomato | 12:26

  4. Re: Das Spieleangebot

    NMN | 12:25

  5. Re: Man stelle sich mal vor...

    GrenSo | 12:24


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:04

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel