• IT-Karriere:
  • Services:

AMD-Treiber Catalyst 9.5 mit verbessertem Videokonverter

Wenig Mehrleistung bei Spielen, aber etliche Bugfixes

Mit der Mai-Ausgabe seiner Windows-Grafiktreiber für ATI- und AMD-Karten hat sich AMD auf die Beseitigung von Fehlern konzentriert. Das betrifft vor allem den eingebauten Videokonverter, der auf der GPU rechnet, und einen recht alten Bug in den Stromsparmechanismen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Catalyst 9.5 ist nach einigen Vorabveröffentlichungen nun in einer endgültigen Version erschienen. Im selben Downloadpaket steckt ein WHQL-zertifizierter Treiber für Windows Vista und Windows 7, einen separaten Catalyst 9.5 für XP gibt es aber ebenfalls.

Stellenmarkt
  1. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen

In den kurz nach Bereitstellung veröffentlichen Release Notes, deren Deckblatt noch die Bemerkung "Draft" trägt, erwähnt AMD, dass "zahlreiche Probleme" mit dem Avivo-Video-Converter behoben wurden, sagt aber nicht, welche das sind. Das Programm, das Videos mit Hilfe der GPU konvertiert, tat sich bisher vor allem durch Inkompatibilitäten mit verschiedenen Containerformaten und schwankende Rechenleistung hervor. Diese skalierte nicht immer mit der Leistung des Grafikprozessors.

Ein weiterer Fehler, der Besitzer von Multi-GPU-Karten schon lange plagt, wurde nun auch behoben. Bei den X2-Karten lief die zweite GPU öfter mit vollem Takt, auch wenn keine 3D-Anwendung ausgeführt wurde. Dieses in Foren als "PowerPlay-Bug" bezeichnete Verhalten soll nun behoben sein.

Für die vor kurzem erst erschienene Radeon HD 4770, AMDs erste Grafikkarte mit einer GPU aus 40-Nanometer-Strukturen, bietet der Catalyst 9.5 nun als erster WHQL-Treiber Unterstützung. Bisher lieferten die Anbieter der Karten Betatreiber auf CDs mit, die aber auch im Kurztest der Grafikkarte schon problemlos funktionierten.

Bei den üblichen Leistungssteigerungen für bestimmte Spiele nennt AMD für den neuen Treiber nur drei Titel. So sollen "Company of Heroes" und "BattleForge" mit einer oder zwei GPUs jeweils 10 Prozent mehr Bilder pro Sekunde liefern. Kein Spiel im eigentlichen Sinne ist das Demo "Unigine Tropics", das AMD gerne auf Presseveranstaltungen vorführt. Mit aktiviertem Anti-Aliasing soll es nun 11 Prozent schneller laufen.

Neben den aktuellen Modellen unterstützt Catalyst 9.5 auch die älteren AMD-Karten bis zu den Serien Radeon 3000 und 2000. Nachdem AMD den Rhythmus, in dem die Grafiktreiber erscheinen, mit der letzten Version umgestellt hat, werden noch ältere Karten erst wieder mit dem nächsten Catalyst-Treiber unterstützt, der im Juni 2009 erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  2. 224,19€ (bei lego.com)
  3. (u. a. Asus VivoBook 14 S413IA-EB166T 14 Zoll Ryzen 5 8GB 512GB SSD für 730,13€, Asus VivoBook...

ach na naja 28. Mai 2009

das passiert wenn du sowas mit dem Handy schreibst ^^ auf jedenfall ist das Problem nicht...

-..- 21. Mai 2009

Seit dem 9.4er wird X-Server 1.6.X unterstützt. Es gibt aktuell eher Probleme mit dem...

Carpenter 20. Mai 2009

... da bin ich mal gespannt. musste bisher bei jeder version wieder zurück zur 9.1, da...

~jaja~ 20. Mai 2009

... den Treiber endlich richtig zu bennnen. Cataclysm wäre passender.

ollikaa 20. Mai 2009

hier gibts was du suchst :-) http://www.driverheaven.net/modtool.php


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Sono Motors: Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will
Sono Motors
Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will

Die Crowdfunding-Kampagne kam zur richtigen Zeit. Mit dem Geld hat das Elektroauto-Startup Sono Motors die Coronakrise bisher gut überstanden.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Soundcloud-Gründer Das eigene E-Bike für 59 Euro im Monat
  2. Kuberg Elektrisches Dirt Bike mit Anhänger vorgestellt
  3. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /