Abo
  • Services:
Anzeige

OCZ: MLC-SSD erreicht 200 MByte/s beim Schreiben

Summit Series mit 60, 120 und 250 GByte

Für die SATA-Schnittstelle bietet OCZ drei besonders schnelle SSDs an. Sie sollen sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen von Daten 200 MByte/s erreichen. OCZ verbaut in den neuen SSDs der Summit-Serie MLC-Flashspeicher.

OCZ hat drei neue SSDs mit dem Namen Summit Series im Angebot, die besonders schnell Daten schreiben können. Im Unterschied zur Vertex EX SSD mit SLC-Flash, die OCZ vor allem für Unternehmenskunden vorsieht, schafft die Summit SSD laut OCZ nicht nur beim sequenziellen Schreiben, sondern auch beim typischen Schreiben 200 MByte/s. Die SLC-SSD bricht hier auf 100 MByte/s ein. Diese Werte erreichen aber nur Summit-Modelle mit einer Kapazität von 120 und 250 GByte. Das 60-GByte-Modell schafft nur 120 bis 125 MByte/s.

Anzeige

Zum Puffern der Daten verbaut OCZ 128 MByte Cache auf der SSD. Das ist mehr als Festplattenhersteller derzeit verbauen. Platter-basierte Speichermedien im Handel haben bis zu 64 MByte Cache.

OCZ Summit Series: SSDs mit 60, 120 und 250 GByte
OCZ Summit Series: SSDs mit 60, 120 und 250 GByte

Beim Lesen sind alle drei Modelle gleichwertig. Sie sollen die Daten mit bis zu 220 MByte/s über die SATA-3Gb-Schnittstelle bewegen können.

Die OCZ-SSDs werden im 2,5-Zoll-Formfaktor produziert. Sie sind mit 9,3 mm minimal flacher als normale Notebooklaufwerke, die meist 9,5 mm hoch sind. Die SSDs wiegen 77 g. Die Leistungsaufnahme gibt OCZ mit 0,5 Watt im Ruhemodus und 2 Watt bei Aktivität an. Die Betriebstemperatur der SSDs darf zwischen 0 und 70° Celsius liegen. Die durchschnittliche Zeit, die über die gesamte Serie zwischen zwei Ausfällen liegt (MTBF), soll bei 1,5 Millionen Stunden liegen. OCZ warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich vor einer Defragmentierung des Datenträgers. Diese kann die Lebenszeit verkürzen. Die SSDs sind eigentlich größer und entsprechen Festplatten mit 64, 128 und 256 GByte Speicher. Ein Teil des Speichers wird allerdings für die Wear-Leveling-Algorithmen genutzt, um die SSD vor einem verfrühten Ausfall zu bewahren.

Preise und Verfügbarkeit gibt OCZ nicht an. Die 60- und 120-GByte-Modelle tauchen aber schon in den Preislisten der Händler auf. Das 60-GByte-Modell ist mit etwa 250 Euro gelistet. Für das 120-GByte-Modell müssen 340 bis 400 Euro bezahlt werden.


eye home zur Startseite
AndyMutz 22. Mai 2009

kleiner nachtrag: die p256 ssd von corsair ist ebenfalls, wie die summit, baugleich zur...

Christoph.Krn 21. Mai 2009

Hallo mOSermann, Hohe Schreibgeschwindigkeiten auf dem Papier bringen deshalb nichts...

ssdfan12 20. Mai 2009

Kann ich bestätigen. Habe die X25-M mit 160GB gestern erhalten und der Unterschied zu...

sdfsadf 20. Mai 2009

der cache hängt nicht mit der größe der festplatte zusammen, sondern mit deren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt Wied
  3. astora GmbH & Co. KG, Kassel
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ statt 899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  2. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  3. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  4. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  5. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  6. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  7. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  8. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  9. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  10. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: SkyNet

    Der Held vom... | 15:05

  2. Wie wird "reimplementiert"?

    schumischumi | 15:03

  3. Re: Nachtrag

    M.P. | 15:02

  4. Re: Legal?

    Stoker | 15:00

  5. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    Prypjat | 14:59


  1. 14:54

  2. 14:42

  3. 14:32

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel