Palm Pre kostet ohne Vertrag 550 US-Dollar

Marktstart für Deutschland weiterhin nicht bekannt

In den USA verkauft Sprint das erste WebOS-Smartphone Palm Pre ab 6. Juni 2009. Nun hat der Netzbetreiber auch einen Gerätepreis ohne Vertrag bekanntgegeben. 550 US-Dollar müssen Kunden bezahlen, wenn sie das Pre-Smartphone ohne Vertrag haben wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Übereinstimmend berichten Engadget, Gizmodo und PreCentral unabhängig voneinander, dass Sprint das Palm Pre ohne Vertrag für 550 US-Dollar verkauft. Somit wird es das erste WebOS-Smartphone auch ohne Abschluss eines Zweijahresvertrages geben.

Stellenmarkt
  1. Solution Expert (m/w/d) Digital Business
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland), deutschlandweit
  2. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Am gestrigen 19. Mai 2009 hatten Sprint und Palm gemeinsam den Marktstart für das Pre-Smartphone inklusive des Preises verkündet. Mit Zweijahresvertrag und nach Einlösung eines Rabatts in Höhe von 100 US-Dollar muss der Kunde 200 US-Dollar für das WebOS-Smartphone bezahlen. Zunächst soll es das Pre nur beim US-Netzbetreiber Sprint geben. Es wird erwartet, dass später auch andere Netzbetreiber das Mobiltelefon anbieten.

 

Ein Termin für den Deutschlandstart des Palm Pre ist weiterhin nicht bekannt. Palm hatte das Pre mit HSDPA-Unterstützung auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona im Februar 2009 vorgestellt. Das Unternehmen weigerte sich aber, einen Marktstart oder Preis für das Produkt zu nennen. Da es das Pre in den USA auch ohne Vertrag gibt, ist davon auszugehen, dass das Mobiltelefon auch in Deutschland ohne Vertrag zu bekommen sein wird.

Einen umfangreichen Bericht über die Neuerungen und Besonderheiten des Palm Pre mit WebOS beschreibt ein fünfseitiger Artikel auf Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


EinZauberwesen 20. Mai 2009

Habe bereits jetzt schon das Gefühl, dass der viel zu früh gepushte Hipe für Palm Pre...

Pre Natal 20. Mai 2009

Dann lieber ein grandioses iPhone.

Pfeifensammler 20. Mai 2009

Prepaid? Hab ich "prepaid" gesagt? Irgendwo gibt's da aber tatsächlich ne Grauzone. Denn...

kmm73 20. Mai 2009

Die entscheidende Stelle bei engadget: "That's just off-contract, not unlocked, mind you...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /