Absatz von LCD-TVs und Notebooks legt im 1. Quartal zu

Telekommunikation bleibt im Minus - erstmals auch Rückgang bei Navis

Im ersten Quartal 2009 konnte die Unterhaltungselektronik in Deutschland noch einmal zulegen. Noch stärker wuchs der Markt für IT-Produkte. Ein Rückgang zeigte sich besonders bei Mobiltelefonen und erstmals auch bei Navigationsgeräten.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz Wirtschaftskrise ist der Privatkundenmarkt für Consumer Electronics in Deutschland im ersten Quartal 2009 erneut gewachsen. Das Umsatzwachstum lag bei 9,9 Prozent. Dazu trugen Unterhaltungselektronik 7,5 Prozent und IT-Produkte 17,4 Prozent bei, während die Telekommunikation mit 5,2 Prozent rückläufig ist.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt
  2. Business Intelligent Developer / Data Warehouse Specialist (m/w/d) für logistische Prozesse ... (m/w/d)
    PM-International AG, Speyer
Detailsuche

Wachstum zeigten hauptsächlich die Bereiche LCD-TV, digitale Set-Top-Boxen, Videogames und Notebooks. Die Umsatz- und Absatzzahlen hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zusammen mit dem Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) ermittelt.

Mit einem Zuwachs von mehr als 30 Prozent stieg der Umsatz mit LCD-TVs auf mehr als 1,4 Milliarden Euro. Die Stückzahl ist um 60 Prozent auf circa zwei Millionen Endgeräte gestiegen, was den Preisrückgang zeigt. Der Markt für Home-Audio brachte 17 Prozent mehr Umsatz. In der Sparte Audio-/Videozubehör erzielten Kopfhörer, Universalfernbedienungen, Dockingstations und Minilautsprecher einen Umsatzzuwachs von 33 Prozent.

Videogames generierten zwölf Prozent mehr Umsatz. Bei den IT-Produkten blieben die Notebooks mit einer Steigerung von 27 Prozent beim Umsatz besonders beliebt.

Die negative Entwicklung im Bereich der Telekommunikation hat sich auch im ersten Quartal 2009 fortgesetzt. Dies sei überwiegend auf den Absatz- und Umsatzrückgang von Mobiltelefonen zurückzuführen, so die GfK. Auch Navigationsgeräte mussten erstmals einen Absatzrückgang hinnehmen. Für das zweite Quartal 2009 erwarten die Marktteilnehmer einen schwächeren Geschäftsverlauf im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zuschauerzahlen
Netflix gaukelt Offenheit vor

Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
Artikel
  1. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /