Abo
  • Services:

Powerline-Mikromodems für Elektrogeräte

Kommunikation mit Haushaltsgeräten über das Stromnetz

Ein französischer Hardwarehersteller hat ein eigenes Modem für Haushaltsgeräte entwickelt, die über die Stromleitung von einem Computer gesteuert werden können. So soll es Nutzern möglich sein, ihren Haushalt zu automatisieren und Strom zu sparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der französische Hardwarehersteller Watteco hat ein Steuermodul für elektrische Geräte entwickelt. Es nutzt eine von dem Unternehmen entwickelte Technik mit der Bezeichnung Watt Pulse Communication (WPC), mit deren Hilfe die Stromleitung für den Datenaustausch mitbenutzt wird. Die Mikromodems sollen in elektrische Geräte von der Stereoanlage und Fernseher über Klimaanlage und Heizung bis hin zu Haushaltsgeräten integriert werden.

Mit dem Powerline-Mikromodem bestückte Geräte können aus dem Heimnetzwerk oder über das Internet gesteuert werden, um so Energie zu sparen. Auf dem Bildschirm können die Nutzer den Verbrauch jedes an das heimische Stromnetz angeschlossenen Geräts überprüfen und beispielsweise Geräte im Stand-by-Betrieb ganz ausschalten. Daneben können bestimmte Nutzungsszenarien definiert werden, etwa, dass die Heizung in Wohnräumen heruntergeregelt wird, wenn die Bewohner tagsüber zur Arbeit sind oder nachts schlafen und dass in diesem Zeitraum Stereoanlage, Fernseher und PC abgeschaltet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

surfenohneende 20. Mai 2009

.

El Marko 20. Mai 2009

Pizza bestellen im Polizeistaat: http://www.youtube.com/watch?v=e3CiDRKXKA0

El Marko 20. Mai 2009

YMMD !!! sehr geil

RS 20. Mai 2009

Mein Fernseher brauch im Standby 0,3 Watt. Warum soll so ein Gerät weniger brauchen?

RS 20. Mai 2009

Und eine reihe neuer Probleme: https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0806/60487.html...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /