Abo
  • Services:

Cisco will Stromnetze ausrüsten

Neuer Geschäftsbereich für Netzwerkausrüster

Cisco will sich einen neuen Geschäftsbereich eröffnen: Der Netzwerkausrüster hat angekündigt, Infrastrukturlösungen für intelligente Stromnetze, sogenannte Smart Grids, zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Smart Grids sind die Voraussetzung für die Einbindung von dezentralen regenerativen Energieerzeugern wie Wind- oder Solaralanagen oder von Elektroautos als Zwischenspeicher in das Stromnetz. Dazu bedarf es eines intelligenten Systems, das den von den großen Energieversorgern und von den Kleinerzeugern ins Netz eingespeisten Strom erfasst und so verteilt, dass keine Versorgungsengpässe entstehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Entscheidend für das Stromnetz der Zukunft ist, dass eine Kommunikation in beide Richtungen, also vom Lieferanten zum Verbraucher und umgekehrt, stattfinden kann. "Wir haben am Aufbau des Internets mitgearbeitet, und wir betrachten das als das nächste große Netz", sagte Marie Hattar, Bereichsleiterin Netzwerke und Sicherheit bei Cisco. Einziger Unterschied sei, dass im Internet Informationsflüsse, im Stromnetz Stromflüsse gesteuert werden müssten.

Das intelligenten Stromnetz werde dabei um das 10- bis 100fache größer sein als das Internet, da es in jedem Haushalt und jedem Unternehmen Geräte gebe, die Strom brauchen und an dieses Netz angeschlossen werden. "In der Zukunft werden unsere Kühlschränke und Waschmaschinen intelligent sein - jedes unserer Geräte kann ein Punkt oder ein Knoten im intelligenten Stromnetz sein." Das werde, ist Hattar überzeugt, die nächste Entwicklungsstufe des Internets.

Hattar schätzt die Kosten für den Aufbau eines Smart Grids auf rund 20 Milliarden US-Dollar. Cisco wolle sich seinen Anteil an diesem Markt sichern und räume den intelligenten Stromnetzen einen hohen Stellenwert in der Unternehmensstrategie der kommenden Jahre ein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

maestro86 17. Jun 2009

Ich find das ein bisschen albern. Wartet doch einfach erstmal ab, was Cisco für Ideen hat...

maestro86 17. Jun 2009

Ich glaube, dass Cisco sich dessen bewusst ist, dass die Anforderungen anders sind. Einen...

guest 20. Mai 2009

keine anst, bei cisco sind die ueber kafee laengst hinweg http://www.netzeitung.de...

müsli 19. Mai 2009

wenn das so kommt, dann gute nacht euch allen... was sich da für schreckensszenarien...

guest 19. Mai 2009

arbeite ein paar jahre damit und du wirst merken, die kochen auch nur mit wasser und...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /