Abo
  • Services:

Nokia 6600i slide mit 5-Megapixel-Kamera und Autofokus

UMTS-Handy mit Micro-SD-Card-Steckplatz und Bluetooth

Mit dem 6600i slide hat Nokia ein neues Mobiltelefon mit Schiebemechanismus vorgestellt. In dem UMTS-Handy steckt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und ein Steckplatz für bis zu 16 GByte große Micro-SD-Cards. Das Display kann durch Tippen auf das Gehäuse eingeschaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus ist mit 8fachem Digitalzoom und einem doppelten LED-Kameralicht versehen. Der Nutzer kann damit Fotos schießen oder Videos aufnehmen, die bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bis zu 15 Frames pro Sekunde erreichen. Bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln steigt die Framerate auf 30 Frames pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Das Mobiltelefon misst 93 x 45 x 14 mm und besitzt ein 2,2 Zoll großes Display, das bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben anzeigt. Mit Hilfe eines integrierten Sensors bemerkt das Mobiltelefon, wenn der Nutzer auf das Display tippt. Mit diesem einfachen Kommando kann das Display aktiviert, ein Alarm quittiert oder ein Anruf abgelehnt werden.

Das UMTS-Gerät unterstützt alle vier GSM-Netze und ist mit EDGE- sowie GPRS-Technik bestückt. Außerdem beherrscht das Mobiltelefon Bluetooth 2.0. Für die mobile Internetnutzung sind ein xHTML-Browser und Nokia Maps vorinstalliert. Das Handy besitzt 20 MByte internen Speicher und ist mit einem Micro-SD-Card-Steckplatz versehen, der mit Speicherkarten umgehen kann, die bis zu 16 GByte fassen. Eine Micro-SD-Card mit 1 GByte gehört bereits zum Lieferumfang des Geräts.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen ein Musikplayer sowie ein UKW-Radio. Im UMTS-Betrieb reicht der Akku für eine Sprechdauer von maximal 3 Stunden. Im GSM-Netz fällt der Wert kaum besser aus, denn dann muss der Akku nach 4 Stunden Sprechzeit wieder an die Steckdose. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku im 110 Gramm schweren Mobiltelefon rund 14,5 Tage durchhalten.

Im dritten Quartal 2009 soll das Nokia 6600i slide in die Regale kommen. Ohne Mobilfunkvertrag wird das Mobiltelefon dann rund 240 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

NokiainFrageste... 21. Mai 2009

Gut, ich meine wir reden ja schon seit ein paar Posts aneinander vorbei. Du meinst, du...

pool 20. Mai 2009

Series 40 ist die bessere Bedienoberfläche mit dem poplicherm Betriebssystem.

east 19. Mai 2009

gibs eigentlich auch mal neue handy die nich so billich wirken???

QDOS 19. Mai 2009

gerade da microSD-karten so große kapazitäten haben, ist es eigentlich unnötig viel...

Der der sich... 19. Mai 2009

Nicht einfach nur draufdrücken sondern sliden um zu antworten. Man muss aber schon viel...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /