Mozilla arbeitet an neuem Firefox-Logo

Alex Faaborg dokumentiert die Entwicklung in seinem Blog

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Firefox 3.5 und den damit einhergehenden großen Änderungen will Mozilla auch das Logo seines Browsers überarbeiten. Mozilla-Designer Alex Faaborg dokumentiert die Annäherung an ein neues Firefox-Logo in seinem Blog.

Artikel veröffentlicht am ,

Viele der Neuerungen, die Firefox 3.5 mitbringt, sind für den normalen Nutzer nicht direkt sichtbar. Das gilt für die neue schnellere JavaScript-Engine TraceMonkey ebenso wie für die neu integrierten HTML5-Funktionen. Mit dem neuen Logo, das zugleich als Icon verwendet wird, soll dem Nutzer das Gefühl vermittelt werden: Da tut sich etwas. Das Logo soll die weitreichenden Änderungen unter der Haube nach außen hin widerspiegeln.

Stellenmarkt
  1. IT/ERP Projektmanager (m/w/d)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Technical Consultant Digitalisierung SAP (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
Detailsuche

Basierend auf einer Skizze von John Hicks aus dem Jahr 2007 soll eine modernisierte Version des Firefox-Logos entstehen. Hicks ist für das aktuelle Mozilla Logo verantwortlich und arbeitet heute als Seniordesigner bei Opera.

Das neue Logo soll Anthony Piraino von Iconfactory entwickeln. Derzeit liegen zwei Iterationen vor. Zudem hat der Designer Stephen Horlander einen Entwurf vorgelegt.

Mozilla-Designer Alex Faaborg dokumentiert die Arbeiten auf seinem Blog, veröffentlicht neue Vorschläge für das Logo und sammelt Kommentare dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Roku: TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland
    Roku
    TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

    Der TV-Stick als Alternative zum Fire TV Stick oder Chromecast stammt aus Großbritannien. Nun soll er auch nach Deutschland kommen.

  3. Hybridkonsole: Absatz der Nintendo Switch bricht ein
    Hybridkonsole
    Absatz der Nintendo Switch bricht ein

    Minus 21,7 Prozent: Nintendo verkauft wesentlich weniger Switch als im Vorjahr. Auch bei den Spielen gibt es einen Rückgang.

maha 01. Jun 2009

Troll oder was? Lesen, denken, lesen, denken, nochmal lesen, denken und dann schreiben...

Hello_World 28. Mai 2009

Design hat nach wie vor nichts mit Usability zu tun. Ein Knopf wird nicht einfacher zu...

Stoik 20. Mai 2009

Wenn das dann in den Druckbereich geht ist das eh dem Drucker das sein Problem ;-P Da ist...

Schlupfnoppe 20. Mai 2009

http://macamour.com/blog/2008/05/14/real-life-firefox-logo/ :D

TomTurbo 20. Mai 2009

Leidest du an Realitätsverlust?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /