Abo
  • Services:

Schmalbandiger Digitalfunk startet in Berlin

Schäuble: Eines der größten Modernisierungsprojekte in Deutschland

In der deutschen Hauptstadt Berlin startet der Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS). Auf der Fläche des Landes Berlin sind 37 Basisstationen errichtet. "Eines der größten Modernisierungs- und Investitionsprojekte in Deutschland", schwärmte Schäuble. Die Begrenzung des BDBOS auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von 3 KBit/s blieb unerwähnt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue abhörsichere Tetra-Behördenfunktechnik kommt nach Berlin. "Für die Bundespolizei ist ein Pilotbetrieb in Berlin vorgesehen, der mit zunächst circa 1.000 Digitalfunkgeräten durchgeführt werden soll", kündigten Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) anlässlich der Netzfreischaltung an.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

37 Funkstationen als Basisstationen sind errichtet, die Einbindung der letzten Station stünde kurz vor der Fertigstellung. 1.000 Endgeräte sind bereits ausgeliefert. Im Juni 2009 wird die Ausschreibung für weitere knapp 20.000 Endgeräte beendet. Bis 2010 wird es dann noch dauern, bis alle Direktionen der Polizei, Feuerwehr, des Geheimdienstes, des Verfassungsschutzes, der Justiz und der in Berlin tätigen Hilfsorganisationen ihre Einsatzkräfte mit digitaler Funktechnik ausstatten können.

Laut Regierungsangaben kostet die Einführung des Digitalfunks in Berlin 50,65 Millionen Euro. Bis Ende 2010 soll das digitale Behördenfunknetz bundesweit betriebsbereit sein. Es wird mindestens fünf Milliarden Euro kosten. Laut einem Bericht des ZDF-Magazins Frontal 21 wird der neue Digitalfunk nur eine Übertragungsgeschwindigkeit von 3 KBit/s bieten. Aus Herstellerkreisen wurden Golem.de diese Informationen bestätigt. Eigentlich sollte die Tetra-Behördenfunktechnik Fotoübertragung sowie das Versenden von Fingerabdrücken und ganzer Ermittlungsakten ermöglichen. Eine Sprecherin der Bundesanstalt für den BDBOS sagte Golem.de: "3 KBit/s werden unterstützt. Damit ist jedoch die Übertragung biometrischer Daten wie Fingerabdrücke möglich."



Anzeige
Hardware-Angebote

Andrea Schumacher 21. Mai 2009

Wer hört denn überhaupt noch Polizeifunk? Wer will denn wissen, was die armen...

Funker.2 21. Mai 2009

Ganz simpel: Sprache! Und ab und zu ne Textnachricht. Weiter nix. Dieses Funknetz ist ein...

:-) 21. Mai 2009

Ein Handy ist aber kein Ersatz für ein Funksprechgerät. Lass mal einem Großeinsatz ein...

:-) 20. Mai 2009

40 Mrd sind die Neu-neu-verschuldung, also der Betrag, der durch die Krise noch zur alten...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /