Bauer Verlag stellt Bravo Screenfun ein

Screenfun künftig im Internet und als Beilage für Bravo

Einst lag die verkaufte Auflage der Bravo Screenfun bei rund 266.000 Exemplaren, zuletzt dümpelte sie nur noch knapp über der 11.000er Grenze - und nun stellt der Hamburger Bauer-Verlag das Magazin ein. Die Marke "Screenfun" soll online und als Beilage der regulären Bravo weiterleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Aktuelle Ausgabe Bravo Screenfun
Aktuelle Ausgabe Bravo Screenfun
Die erste Ausgabe der Zeitschrift Bravo Screenfun erschien 1997 unter dem damaligen Chefredakteur Anatol Locker, gut zwei Jahre später stieg die Auflage auf 266.531 verkaufte Exemplare. Dann ging es fast nur noch bergab mit dem Multiformatmagazin, dessen offizielle Auflage momentan bei 11.616 laut IVW 1/2009 liegt. Jetzt gibt der Hamburger Bauer Verlag bekannt, dass er die Zeitschrift einstellt - in dieser Woche kommt mit Nummer 6/2009 die letzte Ausgabe an den Kiosk. Das Ende der Zeitschrift ist verlagsintern nicht mit Stellenabbau verbunden - was daran liegt, dass die Screenfun über das vergangene Jahr von einem externen Redaktionsbüro erstellt wurde.

Stellenmarkt
  1. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  2. Junior Java Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst, Münster
Detailsuche

Im Herbst 2009 möchte der Verlag ein neues Jugendportal namens "Screenfun" im Rahmen von Bravo.de eröffnen, wo es neben Spieletests auch Filmbesprechungen geben soll. Außerdem will Bauer ab 2010 über die Print-Bravo auch Screenfun-Beilagen verbreiten.

So gut wie alle Objekte im Markt für Spielefachzeitschriften haben momentan mit zum Teil starken Auflagenrückgängen zu kämpfen. Selbst jahrelang etablierte Titel wie Computer Bild Spiele, PC Games und GameStar verlieren Leser und bauen Personal ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

Peter aus Berlin 01. Jul 2009

Ich habe die BRAVO SCREENFUN ab der ersten Ausgabe gekauft un natürlich auch gelesen...

Crazy Iwan 19. Mai 2009

hab ich ein PC-Mag allenfalls noch wegen des beigelegten Spiels gekauft. Nachdem fast...

Darkowja 19. Mai 2009

Und jetzt bitte noch die ComputerBILD Spiele einstellen! Exklusiv-Magazine haben aber...

Karl Lauer 19. Mai 2009

:))) Kann mir das Grinsen nicht verkneifen, Danke :)))))

jello 18. Mai 2009

Mit Wallace & Gromit, richtig? War auch mein Einstieg in HTML. :o) Zu dieser Zeit hab...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /