Abo
  • Services:
Anzeige

Scribd eröffnet Onlinebuchhandel für elektronische Bücher

Bisher konnte Scribd unter anderem den Reisebuchverlag Lonely Planet und den Computerbuchverlag O'Reilly Media als Kunden gewinnen. Autoren können ihre Bücher auch selbst über den Onlinebuchladen verkaufen. Der Schriftsteller Kemble Scott aus San Francisco etwa will seine neue Erzählung "The Sower" (Der Sämann) digital über den Scribd Store anbieten, weil ihm der Druck zu lange dauert. The Sower steckt voller aktueller Anspielungen etwa auf die Schweinegrippe oder Susan Boyle, den neuen Star der britischen Casting Show Britain's Got Talent. Ein gedrucktes Buch auf den Markt zu bringen dauere jedoch ein bis anderthalb Jahre, sagte Scott der Tageszeitung Los Angeles Times. Digital könne er jedoch einen Text sofort veröffentlichen und so "das Meiste aus den Referenzen an die tagesaktuelle Popkultur" herausholen.

Anzeige

Scott wird The Sower für 2 US-Dollar anbieten. Das ist deutlich weniger als ein Taschenbuch kostet - und damit ein Anreiz für die Käufer. Scott sagt, die 1,60 US-Dollar, die er von Scribd bekomme, seien immer noch mehr als der Anteil, den sein Verlag ihm an einem verkauften Exemplar seines gedruckten Werkes SoMa zahle. Von dem Buch, das im Handel 15 US-Dollar koste, bekomme er 1,12 US-Dollar.

Kürzlich hat Scribd eine Kooperation mit mehreren großen US-Verlagen, darunter Random House und Simon & Schuster, abgeschlossen. Die Verlage stellen Scribd Texte wie etwa Probekapitel aus neuen Büchern zur Verfügung. Wie bei anderen Portalen, auf die Nutzer Inhalte hochladen können, gibt es jedoch auch bei Scribd Beschwerden über Urheberrechtsverletzungen. Die Betreiber wollen dagegen vorgehen, indem sie eine Datenbank aufbauen, in der geschützte Werke erfasst sind und diese ausfiltern.

 Scribd eröffnet Onlinebuchhandel für elektronische Bücher

eye home zur Startseite
Lord Bingham... 18. Mai 2009

Bin begeistert von Scribd Sharia Bank Law! Rechtsstaat in Deutschland ist ohne Scribd...

Bibabuzzelmann 18. Mai 2009

Eben doch, durch das Grundeinkommen müssen sie gar nicht mehr "so" viel zahlen und man...

Lydia St. 18. Mai 2009

... gut, aber nix Neues: In Deutschland gibt es das Konzept schon seit längerem von...

Sage4711 18. Mai 2009

Preiseaufdecken, schreiben und lesen scheinen nicht deine Stärken zu sein.

<sdfV 18. Mai 2009

Oder Public Domain ebooks von Projekt Gutenberg die dort für 10 Euro und dann noch mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    m8Flo | 03:42

  2. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    baldur | 02:35

  3. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  4. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    JackIsBlack | 02:16


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel