Abo
  • Services:

Arbeiten an Windows Mobile 6.5 sind abgeschlossen

Emulatoren und Entwicklerkit folgen im Sommer 2009

Über einen ungewohnten Weg teilte Microsoft der Öffentlichkeit die Fertigstellung von Windows Mobile 6.5 mit: Über Twitter wurde der Abschluss der Arbeiten bekanntgegeben. Das Smartphone-Betriebssystem wird nun an Gerätehersteller verteilt und erste Modelle mit dem neuen Betriebssystem werden im Herbst 2009 erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Sommer 2009 will Microsoft Emulatoren und Entwicklerkits für Windows Mobile 6.5 veröffentlichen. Einen genaueren Termin gibt es noch nicht. Auch für die Auslieferung von Geräten mit Windows Mobile 6.5 ist noch kein genauer Zeitplan bekannt. Irgendwann im Herbst 2009 sollen erste Geräte in die Regale kommen. Erstmals vorgestellt wurde Windows Mobile 6.5 auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Noerr LLP, Hamburg

Wie auch bisher verteilt Microsoft selbst keine Upgrades, dies ist also immer noch Sache der Gerätehersteller. Daher hängt es vom Hersteller ab, ob dieser für bestehende Windows-Mobile-Geräte ein Upgrade auf Windows Mobile 6.5 anbietet.

Die wesentliche Neuerung von Windows Mobile 6.5 ist eine veränderte Bedienoberfläche, die sich besser per Touchscreen bedienen lassen soll. In einer wabenähnlichen Struktur werden die Programmverknüpfungen angeordnet. Zudem sollen Geräte mit Windows Mobile 6.5 besser auf neue E-Mails, verpasste Anrufe oder anstehende Termine hinweisen. Der Nutzer kann direkt vom Startbildschirm aus auf diese Bereiche zugreifen.

 

Zudem liegt der Internet Explorer Mobile in einer neuen Version bereit und soll das Surfen im mobilen Internet deutlich verbessern. Dazu wurde die Rendering-Engine überarbeitet und der Browser zeigt eine Webseite auf Wunsch verkleinert, um die Struktur besser zu erkennen. Diesen Weg gehen eigentlich alle anderen mobilen Browser bereits seit langer Zeit, Microsoft zieht also mit der Konkurrenz gleichauf. Insgesamt soll sich der Browser besser mit dem Finger bedienen lassen und an Geschwindigkeit zugelegt haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Der Kaiser! 26. Mai 2009

Schick schick. ^^

loler 19. Mai 2009

Hehe, golem hält wieder seine schützende Hand über die Windowstrolle und löscht...

Time Stamp 18. Mai 2009

https://forum.golem.de/read.php?32548,1766026,1766349#msg-1766349 Leute, reorganisiert mal...

DauBasher 18. Mai 2009

Sollte Windows Mobile 7 nicht ursprünglich zeitgleich mit Windows 7 erscheinen?

openFerdinan 18. Mai 2009

also ich hatte ja die aller allererste WIndows Mobile Version inne und bin diesem...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /