• IT-Karriere:
  • Services:

Arbeiten an Windows Mobile 6.5 sind abgeschlossen

Emulatoren und Entwicklerkit folgen im Sommer 2009

Über einen ungewohnten Weg teilte Microsoft der Öffentlichkeit die Fertigstellung von Windows Mobile 6.5 mit: Über Twitter wurde der Abschluss der Arbeiten bekanntgegeben. Das Smartphone-Betriebssystem wird nun an Gerätehersteller verteilt und erste Modelle mit dem neuen Betriebssystem werden im Herbst 2009 erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Sommer 2009 will Microsoft Emulatoren und Entwicklerkits für Windows Mobile 6.5 veröffentlichen. Einen genaueren Termin gibt es noch nicht. Auch für die Auslieferung von Geräten mit Windows Mobile 6.5 ist noch kein genauer Zeitplan bekannt. Irgendwann im Herbst 2009 sollen erste Geräte in die Regale kommen. Erstmals vorgestellt wurde Windows Mobile 6.5 auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. MEIERHOFER AG, Berlin

Wie auch bisher verteilt Microsoft selbst keine Upgrades, dies ist also immer noch Sache der Gerätehersteller. Daher hängt es vom Hersteller ab, ob dieser für bestehende Windows-Mobile-Geräte ein Upgrade auf Windows Mobile 6.5 anbietet.

Die wesentliche Neuerung von Windows Mobile 6.5 ist eine veränderte Bedienoberfläche, die sich besser per Touchscreen bedienen lassen soll. In einer wabenähnlichen Struktur werden die Programmverknüpfungen angeordnet. Zudem sollen Geräte mit Windows Mobile 6.5 besser auf neue E-Mails, verpasste Anrufe oder anstehende Termine hinweisen. Der Nutzer kann direkt vom Startbildschirm aus auf diese Bereiche zugreifen.

 

Zudem liegt der Internet Explorer Mobile in einer neuen Version bereit und soll das Surfen im mobilen Internet deutlich verbessern. Dazu wurde die Rendering-Engine überarbeitet und der Browser zeigt eine Webseite auf Wunsch verkleinert, um die Struktur besser zu erkennen. Diesen Weg gehen eigentlich alle anderen mobilen Browser bereits seit langer Zeit, Microsoft zieht also mit der Konkurrenz gleichauf. Insgesamt soll sich der Browser besser mit dem Finger bedienen lassen und an Geschwindigkeit zugelegt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 21,00€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Der Kaiser! 26. Mai 2009

Schick schick. ^^

loler 19. Mai 2009

Hehe, golem hält wieder seine schützende Hand über die Windowstrolle und löscht...

Time Stamp 18. Mai 2009

https://forum.golem.de/read.php?32548,1766026,1766349#msg-1766349 Leute, reorganisiert mal...

DauBasher 18. Mai 2009

Sollte Windows Mobile 7 nicht ursprünglich zeitgleich mit Windows 7 erscheinen?

openFerdinan 18. Mai 2009

also ich hatte ja die aller allererste WIndows Mobile Version inne und bin diesem...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    •  /