Abo
  • Services:
Anzeige

Arbeiten an Windows Mobile 6.5 sind abgeschlossen

Emulatoren und Entwicklerkit folgen im Sommer 2009

Über einen ungewohnten Weg teilte Microsoft der Öffentlichkeit die Fertigstellung von Windows Mobile 6.5 mit: Über Twitter wurde der Abschluss der Arbeiten bekanntgegeben. Das Smartphone-Betriebssystem wird nun an Gerätehersteller verteilt und erste Modelle mit dem neuen Betriebssystem werden im Herbst 2009 erwartet.

Im Sommer 2009 will Microsoft Emulatoren und Entwicklerkits für Windows Mobile 6.5 veröffentlichen. Einen genaueren Termin gibt es noch nicht. Auch für die Auslieferung von Geräten mit Windows Mobile 6.5 ist noch kein genauer Zeitplan bekannt. Irgendwann im Herbst 2009 sollen erste Geräte in die Regale kommen. Erstmals vorgestellt wurde Windows Mobile 6.5 auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona.

Anzeige

Wie auch bisher verteilt Microsoft selbst keine Upgrades, dies ist also immer noch Sache der Gerätehersteller. Daher hängt es vom Hersteller ab, ob dieser für bestehende Windows-Mobile-Geräte ein Upgrade auf Windows Mobile 6.5 anbietet.

Die wesentliche Neuerung von Windows Mobile 6.5 ist eine veränderte Bedienoberfläche, die sich besser per Touchscreen bedienen lassen soll. In einer wabenähnlichen Struktur werden die Programmverknüpfungen angeordnet. Zudem sollen Geräte mit Windows Mobile 6.5 besser auf neue E-Mails, verpasste Anrufe oder anstehende Termine hinweisen. Der Nutzer kann direkt vom Startbildschirm aus auf diese Bereiche zugreifen.

 

Zudem liegt der Internet Explorer Mobile in einer neuen Version bereit und soll das Surfen im mobilen Internet deutlich verbessern. Dazu wurde die Rendering-Engine überarbeitet und der Browser zeigt eine Webseite auf Wunsch verkleinert, um die Struktur besser zu erkennen. Diesen Weg gehen eigentlich alle anderen mobilen Browser bereits seit langer Zeit, Microsoft zieht also mit der Konkurrenz gleichauf. Insgesamt soll sich der Browser besser mit dem Finger bedienen lassen und an Geschwindigkeit zugelegt haben.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 26. Mai 2009

Schick schick. ^^

loler 19. Mai 2009

Hehe, golem hält wieder seine schützende Hand über die Windowstrolle und löscht...

Time Stamp 18. Mai 2009

https://forum.golem.de/read.php?32548,1766026,1766349#msg-1766349 Leute, reorganisiert mal...

DauBasher 18. Mai 2009

Sollte Windows Mobile 7 nicht ursprünglich zeitgleich mit Windows 7 erscheinen?

openFerdinan 18. Mai 2009

also ich hatte ja die aller allererste WIndows Mobile Version inne und bin diesem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Qimia GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 05:01

  2. Anonym und Internet gibt es nicht..

    mcmrc1 | 04:32

  3. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  4. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  5. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel