Abo
  • Services:
Anzeige

Mission erfolgreich: Kein Open Music Contest in diesem Jahr

Neuer Träger für den Wettbewerb gesucht

Im Jahr 2009 wird es keinen Open Music Contest mehr geben. Die mittlerweile zu groß gewordene Veranstaltung hat bei den Künstlern einiges bewegt, da die Nachfrage nach freien Kulturlizenzen steigt, auch wenn die Verwertungsgesellschaft GEMA den Veranstaltern einige Steine in den Weg gelegt hat. Ganz am Ende ist der Wettbewerb aber nicht: Die Veranstalter suchen neue Träger.

Das eigentliche Ziel des Open Music Contest (OMC), nämlich die Wahrnehmung freier Kulturlizenzen in der Öffentlichkeit, sehen die Veranstalter mittlerweile erreicht. Mit dem OMC möchte der AStA Marburg auf die geänderten Anforderungen an das Urheberrecht im Infomationszeitalter aufmerksam machen, wie er selbst angibt. Tatsächlich war der Open Music Contest im Jahr 2005 nur als einmalige Veranstaltung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Philipps-Universität Marburg gedacht.

Anzeige

Entgegen der Planung wurde der OMC dann in den Folgejahren weitergeführt und immer erfolgreicher. Zuletzt verteilten die Veranstalter 4.000 Doppel-CDs mit Songs der Gewinner, verglichen mit 1.000 einfachen CDs im ersten Jahr. Die Anzahl der Bewerber für den OMC hat sich im gleichen Zeitraum verdreifacht. Und das, obwohl die Veranstalter die Fristen verkürzten und das Verfahren aufwendiger gestalteten.

Für dieses Jahr wäre das wohl nicht mehr handhabbar, so die Veranstalter: "Wenn dieser Trend ungeändert anhält, stünden der Jury für den OMC#5 womöglich 24 Stunden Musik von 160 Bands bevor. Allein dies macht Änderungen der internen Abläufe nötig, um den Contest überhaupt in vertretbarer Zeit durchführen zu können, schließlich arbeitet niemand 'hauptamtlich' an diesem Projekt."

Während die Öffentlichkeit mittlerweile selbst über Tageszeitungen vom OMC erfährt und dadurch Bewegung in das Thema freie Kulturlizenzen kommt, bedauern die Veranstalter allerdings die Unbeweglichkeit der Verwertungsgesellschaft GEMA: "Ganz nüchtern betrachtet war die GEMA für uns vom ersten OMC an nur ein weiterer Stressor, der uns die Arbeit komplizierter machte, aber keiner einzigen OMC-Band irgendetwas zu bieten hatte." Die Veranstalter glauben aber fest daran, dass das steigende Interesse an freien Lizenzen an diesem Umstand etwas ändern wird. Die Musik des Open Music Contest steht unter einer freien Creative-Commons-Lizenz. Dazu müssen die Teilnehmer allerdings ausdrücklich kein Mitglied der GEMA sein.

Mission erfolgreich: Kein Open Music Contest in diesem Jahr 

eye home zur Startseite
Ainer v. Fielen 18. Mai 2009

Nun ja, schau Dir doch an, wieviel Kommentare auf diese Meldung hier geschrieben wurden...

chaze 18. Mai 2009

Wie ist es eigentlich wenn ich als Künstler unter zwei verschiedenen Namen auftrete? Nur...

Ainer v. Fielen 18. Mai 2009

Wer Lust hat kann sich die OMC-Alben hier herunterladen: http://www.bitte-downloaden.de...

GUEST 18. Mai 2009

leider noch Jahre dauern bis sich die Lizenz Strukturen auch organisationstechnisch in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Kehl
  2. FRITZ EGGER GmbH & Co. OG Holzwerkstoffe, St. Johann (Österreich)
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  2. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  3. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  4. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  5. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  6. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  7. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  8. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  9. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  10. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Typisch...

    GrenSo | 16:43

  2. Re: Alle gängigen Plattformen

    EQuatschBob | 16:43

  3. Re: Zumindest beim Preis beweisen sie Mut

    Dwalinn | 16:43

  4. Erinnert mich an das Vectoring

    Rufus20 | 16:43

  5. Re: Merkwürdige Bezeichnung

    Vollstrecker | 16:43


  1. 16:37

  2. 15:50

  3. 15:34

  4. 15:00

  5. 14:26

  6. 13:15

  7. 11:59

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel