Abo
  • Services:

Mission erfolgreich: Kein Open Music Contest in diesem Jahr

Das schützt aber nicht vor Aktivitäten der GEMA. Zuletzt hat die GEMA sogar versucht, beim AStA-Marburg GEMA-Gebühren für ein freies Musikstück eines Nichtmitglieds einzuziehen. Dem AStA fiel es eigenen Angaben zufolge recht schwer, die unberechtigte Forderung abzuweisen. Eigentlich kann die GEMA für CC-Musik, also Musik, die unter Creative Commons lizenziert ist, keine Gebühren erheben. Versuchen kann sie es aber dennoch.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Trotz des Aufwands soll der Open Music Contest aber noch nicht am Ende sein. Er muss sich aber verändern. Die derzeitigen Veranstalter der Uni Marburg sind im AStA nicht mehr aktiv und wohnen teilweise nicht einmal mehr in der Stadt. Der OMC ist zudem aus sich herausgewachsen, wie die Veranstalter sagen, aber aufgeben wollen sie das Projekt nicht. Mit etwas Glück geht es im Jahr 2010 wieder los - und zwar mit einem oder mehreren neuen Trägern.

Für ein paar Privatpersonen ist das Risiko einer derart großen Veranstaltung zu hoch. Es ist ihnen aber wichtig, weiterhin als kulturpolitisches Non-Profit-Projekt zu arbeiten. So sollen die Kosten von den CD-Pressungen etwa durch die Konzerteinnahmen gedeckt werden. Das OMC-Team ist auf jeden Fall für neue Ideen offen und erwägt auch eine neue Rechtsform für den Wettbewerb.

Wer an der Diskussion teilnehmen will, hat am kommenden Wochenende in Köln dazu Gelegenheit. Die OMC-Macher sind vom 22. bis zum 24. Mai 2009 auf der SIGINT, einer vom Chaos Computer Club ausgerichteten Veranstaltung rund um Diskurse im digitalen Zeitalter, anwesend.

Die vier OMC-Sampler der vergangenen Jahre gibt es weiterhin zum Herunterladen auf der Sampler-Seite. Sie sind unter einer Creative-Commons-Lizenz frei verfügbar.

 Mission erfolgreich: Kein Open Music Contest in diesem Jahr
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Ainer v. Fielen 18. Mai 2009

Nun ja, schau Dir doch an, wieviel Kommentare auf diese Meldung hier geschrieben wurden...

chaze 18. Mai 2009

Wie ist es eigentlich wenn ich als Künstler unter zwei verschiedenen Namen auftrete? Nur...

Ainer v. Fielen 18. Mai 2009

Wer Lust hat kann sich die OMC-Alben hier herunterladen: http://www.bitte-downloaden.de...

GUEST 18. Mai 2009

leider noch Jahre dauern bis sich die Lizenz Strukturen auch organisationstechnisch in...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /