Abo
  • Services:
Anzeige

Funcom meldet stabile Abonnentenzahlen bei Age of Conan

Erste Fassung des Kampfsystems von The Secret World funktioniert

Die Geschäfte laufen gut bei Funcom: Der norwegische Spezialist für Onlinerollenspiele hat seinen Umsatz kräftig erhöht, wieder Gewinne erwirtschaftet und sogar die zuletzt schwächelnden Abonnentenzahlen von Age of Conan stabilisiert. Beim Echtwelt-MMORPG The Secret World hat Funcom wichtige Milestones erreicht.

Im erstem Quartal 2009 hat Funcom seinen Umsatz auf 7,73 Millionen US-Dollar erhöht - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch rund 963.000 US-Dollar; Hauptursache für den Zuwachs ist die Veröffentlichung von Age of Conan Mitte 2008. Das norwegische Entwicklerstudio konnte einen Quartalsgewinn von 1,44 Millionen US-Dollar verbuchen, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 2,95 Millionen US-Dollar in der Bilanz stand. Für die nächsten Monate erwartet Funcom ähnliche Ergebnisse. Das Unternehmen betont, dass es keine negativen Auswirkungen der Finanzkrise auf sich erwartet.

Anzeige

Besonders zufrieden ist Funcom damit, dass sich die zeitweise fallende Anzahl der Abonnenten von Age of Conan mittlerweile stabilisiert habe und die Spieler deutlich aktiver seien als in den Monaten zuvor. In den nächsten Monaten wolle man vorsichtig versuchen, durch diverse Marketingaktivitäten neue zahlende Spieler zu gewinnen, so das Unternehmen zu Golem.de. Funcom arbeitet weiterhin mit einem rund 120 Entwickler großen Team an dem Titel und werde ihn kontinuierlich weiter ausbauen. Insbesondere solle das Item-System weitgehend überarbeitet und deutlich verbessert werden, aber auch für die Gilden sollen neue Möglichkeiten angeboten werden. Neue Informationen zur bereits länger in der Entwicklung befindlichen - grafisch gegenüber der aktuell verfügbaren Fassung deutlich schöneren - DirectX-10-Version liegen nicht vor.

 

Außerdem arbeiten rund 100 Entwickler am Fast-Echtwelt-Onlinerollenspiel The Secret World. Das hat am 7. Mai 2009 einen wichtigen Milestone erreicht: Da habe die erste Version des Kampfsystems funktioniert, außerdem würden Charaktergenerierung und das Missionssystem in immerhin rudimentärer Fassung vorliegen.


eye home zur Startseite
Conan Fanboy 18. Mai 2009

Warum? Weil es einfach ein richtig düstere Atmosphäre hat, die Klassen sehr gut gemacht...

Echt mal 18. Mai 2009

Vielleicht ist eine Version gemeint, die laut Funcom dann wunderbar ist und läuft. :-=))

FailCom 18. Mai 2009

mehr sind es ja nicht mehr...

.02 Cents 18. Mai 2009

Bezogen auf die Stabilität des Spiels spielt das eigentlich keine Rolle. Stabilität der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  3. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  4. Scandio GmbH, München, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: "Schnell"?

    Snooze1702 | 09:53

  2. Re: Gerade so, wie mans braucht...

    dabbes | 09:53

  3. Re: muss nicht zwangsweise bei Steam aktiviert werden

    non_existent | 09:52

  4. Re: blödsinn

    NativesAlter | 09:52

  5. Re: schnell gelangweilt

    Epaminaidos | 09:52


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel