Xerox-Multifunktionssysteme mit Festtinten

A3-Multifunktionssysteme drucken bis zu 85 Seiten pro Minute

Xerox hat ein schnelles A3-Multifunktionssystem vorgestellt, das ohne Lasertoner und Tinten auskommt. Als Farbstoff setzt Xerox eine Festtinte ein, die geschmolzen auf das Papier aufgebracht wird. Die Solid-Ink-Technik soll gegenüber dem Laserdruck günstiger sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Xerox-Serie ColorQube 9200 besteht aus Multifunktionssystemen, die Drucker, Scanner und Kopierer vereinen. Die Serie ist in drei Varianten mit unterschiedlichen Druckgeschwindigkeiten erhältlich. Jedes Modell besitzt vier Druckköpfe und erreicht eine Auflösung von hochgerechnet 2.400 dpi.

Stellenmarkt
  1. Software Application Engineers (m/w/d)
    Abacus Business Solutions GmbH, Waiblingen
  2. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
Detailsuche

Die Druckgeschwindigkeiten reichen von 38 Seiten bis zu 85 Seiten pro Minute. Je nach Bestückung reichen die Papierschubladen für 3.300 bis 7.300 Seiten. Eine eingebaute Festplatte mit 80 GByte Kapazität befindet sich in allen Geräten der Serie. Der Scanner kann bis zu 51 Farb- und 75 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute erfassen.

Das wachsartige Farbmaterial wird erhitzt, in winzigen Tropfen auf das Papier aufgebracht und härtet dort wieder aus. Die Wachsstücke reichen jeweils für bis zu 55.500 Seiten, bevor ein neues eingesetzt werden muss. Die Sticks können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden, der Druck wird davon nicht unterbrochen.

Die Geräte sind mit Touchscreens in Farbe ausgestattet, mit denen Arbeiten wie Kopieren und Scannen vereinfacht werden - auf Wunsch werden sogar Gebrauchsanweisungen in Form von Videos angezeigt, die dem Anwender helfen sollen, Fehler zu beheben und zum Beispiel Papier nachzulegen.

Die Geräte unterstützen PostScript 3, können mit Zusätzen zum Heften von Broschüren ausgerüstet werden und sind von Hause aus mit einem Gigabit-Netzwerkanschluss und Duplexdruck bestückt. Damit das Scannen und Drucken von wichtigen Informationen geheim bleibt, stehen Verschlüsselungs - und Freigabeoptionen zur Verfügung.

Die ColorQube-Geräte der 9200-Serie sollen ab September 2009 erhältlich sein. Euro-Preise nannte Xerox bislang nicht. In den USA kostet das einfachste Modell rund 21.300 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. USA: Adblocker gegen Hacker und Geheimdienste
    USA
    Adblocker gegen Hacker und Geheimdienste

    Geheimdienste in den USA nutzen Adblocker, andere Behörden offenbar nicht. Ein US-Senator warnt daher vor Hacking und Erpressung.

  2. Fully: E-Bike Scott Patron Eride verbirgt Dämpfer im Rahmen
    Fully
    E-Bike Scott Patron Eride verbirgt Dämpfer im Rahmen

    Scott hat mit dem Patron Eride ein E-Mountainbike mit Vorder- und Hinterradfederung vorgestellt, bei dem der Dämpfer im Rahmen versteckt ist.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer
    Smartwatch
    Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer

    Die Apple Watch Series 7 beherrscht einen bisher unbekannten Funk-Datentransfermodus. Das zeigen Anmeldeunterlagen in den USA.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming RTX 3080 V2 OC 1.179,42€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 & RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 Release heute ab 799€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /