Abo
  • Services:

Microsoft-Manager rät Unternehmen von Vista-Einführung ab

Besser gleich auf Windows 7 setzen

Unternehmen, die eine Vista-Einführung planen, sollten besser gleich auf den Release Candidate von Windows 7 umsteigen. Das rät Microsoft-Vizepräsident Bill Veghte.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7 wird das bessere Vista. Das versicherte Microsoft-Vizepräsident Bill Veghte vergangene Woche den Zuhörern seiner Präsentation auf der TechEd-Konferenz. Unternehmen, die gegenwärtig die Vista-Einführung vorbereiten, riet Veghte dazu, gleich auf Windows 7 zu setzen.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Wüstenrot Württembergische, Karlsruhe

"Wenn Sie gerade erst mit den Vista-Tests angefangen haben, würde ich angesichts der Qualität des Release Candidate [von Windows 7] von vorn anfangen und die Tests mit dem Release Candidate machen", sagte Bill Veghte laut Computerworld.

Viele Unternehmen haben bisher an Windows XP festgehalten. Sie scheuten das Risiko, auf das oft als inkompatibel und langsam kritisierte Vista umzusteigen. Mit dem angekündigten Ende des Business-Supports für XP bleibt ihnen jedoch kaum eine Wahl. Sie müssen auf ein neues Betriebssystem umsteigen. Das wird in der Regel wieder ein Microsoft-Betriebssystem sein.

Gerade in großen Unternehmen mit tausenden unterschiedlichen Applikationen erfordert ein solcher Umstieg eine gründliche Planung und aufwendige Tests. Die Vorbereitungen für den Betriebssystemwechsel können da schon einmal ein Jahr oder länger dauern. Und üblicherweise wird auch erst dann umgestellt, wenn mit einem ersten Servicepack die gröbsten Schnitzer durch den Hersteller beseitigt wurden.

Ob wohl die Unternehmen von Bill Veghtes Rat, doch mit der Vorabversion des kommenden Microsoft-Betriebssystems von vorn mit Testen anzufangen, begeistert sein werden? Lieber als ein besseres Vista hätten viele von ihnen ein besseres XP. Mit dem angekündigten XP-Modus für Windows 7 scheint ihnen Microsoft damit zumindest auf dem Papier entgegenkommen zu wollen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 242,99€ (Bestpreis!)
  2. 175,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)

*nixer 20. Mai 2009

Guten Tag, ich habe etwa 130 Zertifikate im IT Bereich und in einer Richtung hast du...

Tach 19. Mai 2009

Damit gibt man dann endlich klar zu erkennen, dass die Argumente ausgingen. Ich...

nerres 19. Mai 2009

Allein die Verpackung ist schon Innovation! Da müssen die Linux-Hobbits natürlich gleich...

franzel1111 19. Mai 2009

Mann, ihr seid doch Träumer... Hätte Linux/MACOSX einen extrem hohen Marktanteil...

RugelHatsNichtD... 19. Mai 2009

Haha und wie oft kommt das vor Du Nase?!


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /