Tony Hawk: Ride mit Plastikboard

Neues Sportspiel mit alter Legende und neuem Eingabegerät

Neue Spielideen lassen sich manchmal am einfachsten mit neuer Eingabehardware verwirklichen, das weiß die Guitar-Hero-Firma Activision nur zu gut. Im nächsten Skateboard-Spiel mit Ollie-Legende Tony Hawk stehen Spieler deshalb auf einem Board aus Kunststoff.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst kürzlich hatte Activision angekündigt, dass Spieler im nächsten Spiel mit Skaterlegende Tony Hawk ohne Controller antreten. Jetzt stellt der Publisher für Tony Hawk: Ride neben einem Trailer auch ein erstes Foto des Kunststoffboards vor. Mit dem Gerät steuert der Spieler mutmaßlich sein Alter Ego durch Bewegungen. Der Titel entsteht beim Entwicklerteam Robomodo in Chicago, er soll für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii erscheinen. Details über die genaue Funktionsweise, den Termin und den Preis gibt das Unternehmen auf der E3 Anfang Juni 2009 bekannt.

Das erste Tony Hawk war 1998 erschienen und war kommerziell und bei Kritikern ein großer Erfolg. Anschließend veröffentlichte Activision eine Reihe weiterer Hawk-Spiele - die ersten fanden reißenden Absatz, dann erlahmte das Interesse und der Hersteller legte die Serie vorübergehend auf Eis. Mit Ride soll nun ein Neustart gelingen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wuffi 01. Dez 2009

Ist kein Fingerboard oder sowas...da steht man drauf! schau dir gameplay videos und co...

Achim04 12. Jul 2009

Denke kaum, dass das Spiel so ein Erfolg wird, denn 120€ sind doch schon einiges und es...

kein_spammer 27. Mai 2009

man kann 5 knöpfe nicht mit 22*6 Bünden vergleichen das ist kein Realismus *augenroll*

Alaan 17. Mai 2009

Schade, hab bei dem Bild schon gedacht, man hätte endlich das Hover-Board erfunden. Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /