Abo
  • Services:

Tony Hawk: Ride mit Plastikboard

Neues Sportspiel mit alter Legende und neuem Eingabegerät

Neue Spielideen lassen sich manchmal am einfachsten mit neuer Eingabehardware verwirklichen, das weiß die Guitar-Hero-Firma Activision nur zu gut. Im nächsten Skateboard-Spiel mit Ollie-Legende Tony Hawk stehen Spieler deshalb auf einem Board aus Kunststoff.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst kürzlich hatte Activision angekündigt, dass Spieler im nächsten Spiel mit Skaterlegende Tony Hawk ohne Controller antreten. Jetzt stellt der Publisher für Tony Hawk: Ride neben einem Trailer auch ein erstes Foto des Kunststoffboards vor. Mit dem Gerät steuert der Spieler mutmaßlich sein Alter Ego durch Bewegungen. Der Titel entsteht beim Entwicklerteam Robomodo in Chicago, er soll für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii erscheinen. Details über die genaue Funktionsweise, den Termin und den Preis gibt das Unternehmen auf der E3 Anfang Juni 2009 bekannt.

Das erste Tony Hawk war 1998 erschienen und war kommerziell und bei Kritikern ein großer Erfolg. Anschließend veröffentlichte Activision eine Reihe weiterer Hawk-Spiele - die ersten fanden reißenden Absatz, dann erlahmte das Interesse und der Hersteller legte die Serie vorübergehend auf Eis. Mit Ride soll nun ein Neustart gelingen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Wuffi 01. Dez 2009

Ist kein Fingerboard oder sowas...da steht man drauf! schau dir gameplay videos und co...

Achim04 12. Jul 2009

Denke kaum, dass das Spiel so ein Erfolg wird, denn 120€ sind doch schon einiges und es...

kein_spammer 27. Mai 2009

man kann 5 knöpfe nicht mit 22*6 Bünden vergleichen das ist kein Realismus *augenroll*

Alaan 17. Mai 2009

Schade, hab bei dem Bild schon gedacht, man hätte endlich das Hover-Board erfunden. Ich...

drolllig 17. Mai 2009

Wer den trailer gesehen hat, sollte wissen, dass man damit nicht real springt und das...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /