• IT-Karriere:
  • Services:

Konami erfolgreich dank Metal Gear Solid 4

Titeloffensive in den nächsten Wochen steht bevor

4,75 Millionen Einheiten hat Konami im letzten Geschäftsjahr von Metal Gear Solid 4 verkauft, seinen Gesamtumsatz um über 4 Prozent erhöht - und muss trotzdem einen stark gefallenen Gewinn verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2009 abgelaufen ist, konnte Konami seine Umsätze um rund 4,2 Prozent auf 310 Milliarden Yen (2,40 Milliarden Euro) erhöhen. Der Gewinn brach allerdings ein: operativ um 19,1 Prozent auf 27,4 Milliarden Yen (210 Millionen Euro). Netto betrug das Minus sogar 40 Prozent - 10,9 Milliarden Yen (83,6 Millionen Euro) blieben unterm Strich. Gründe liegen nach Angaben des Unternehmens bei der allgemein schwierigen Wirtschaftslage, bei hohen Restrukturierungskosten sowie den ungünstigen Wechselkursen.

 

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl

Das wichtigste Spiel im letzten Geschäftsjahr war Metal Gear Solid 4, von dem Konami rund 4,75 Millionen Einheiten absetzen konnte. Auf Platz zwei folgt die Pro-Evolution-Soccer-Reihe. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen etwa gleich hohen Umsatz sowie leichte Verbesserungen im Gewinn. In den nächsten Wochen - insbesondere auf der Spielemesse E3 - will Konami eine Reihe neuer Titel ankündigen.

Besonders froh ist Konami-Chef Kunio Neo über das stetig wachsende Europa-Geschäft. Im letzten Geschäftsjahr kamen bereits 37 Milliarden Yen (287 Millionen Euro) aus dem alten Kontinent. Im Heimatmarkt Japan hat Konami 224 Milliarden Yen (1,73 Milliarden Euro) erwirtschaftet, in den USA waren es 44 Milliarden Yen (340 Million Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...

Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /