• IT-Karriere:
  • Services:

Konami erfolgreich dank Metal Gear Solid 4

Titeloffensive in den nächsten Wochen steht bevor

4,75 Millionen Einheiten hat Konami im letzten Geschäftsjahr von Metal Gear Solid 4 verkauft, seinen Gesamtumsatz um über 4 Prozent erhöht - und muss trotzdem einen stark gefallenen Gewinn verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2009 abgelaufen ist, konnte Konami seine Umsätze um rund 4,2 Prozent auf 310 Milliarden Yen (2,40 Milliarden Euro) erhöhen. Der Gewinn brach allerdings ein: operativ um 19,1 Prozent auf 27,4 Milliarden Yen (210 Millionen Euro). Netto betrug das Minus sogar 40 Prozent - 10,9 Milliarden Yen (83,6 Millionen Euro) blieben unterm Strich. Gründe liegen nach Angaben des Unternehmens bei der allgemein schwierigen Wirtschaftslage, bei hohen Restrukturierungskosten sowie den ungünstigen Wechselkursen.

 

Stellenmarkt
  1. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  2. Sanetta Gebrüder Ammann GmbH & Co. KG, Meßstetten

Das wichtigste Spiel im letzten Geschäftsjahr war Metal Gear Solid 4, von dem Konami rund 4,75 Millionen Einheiten absetzen konnte. Auf Platz zwei folgt die Pro-Evolution-Soccer-Reihe. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen etwa gleich hohen Umsatz sowie leichte Verbesserungen im Gewinn. In den nächsten Wochen - insbesondere auf der Spielemesse E3 - will Konami eine Reihe neuer Titel ankündigen.

Besonders froh ist Konami-Chef Kunio Neo über das stetig wachsende Europa-Geschäft. Im letzten Geschäftsjahr kamen bereits 37 Milliarden Yen (287 Millionen Euro) aus dem alten Kontinent. Im Heimatmarkt Japan hat Konami 224 Milliarden Yen (1,73 Milliarden Euro) erwirtschaftet, in den USA waren es 44 Milliarden Yen (340 Million Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 31,99€
  3. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...

Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
    Oneplus 8T im Test
    Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

    Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
    2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
    3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

      •  /