Abo
  • Services:

Hewlett-Packard ruft 203.000 Notebookakkus zurück

Zahlreiche Modellreihen betroffen

Weltweit hat Hewlett-Packard die Akkus von mehreren Notebookserien zurückgerufen. Die Stromspeicher können überhitzen und sollen dem Hersteller zufolge ab sofort nicht mehr verwendet werden. Sie werden kostenlos ausgetauscht, was weniger als zwei Wochen dauern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie HP auf seiner Webseite zum Rückrufprogramm angibt, wurden die fehlerhaften Akkus mit Notebooks aus den Serien HP Pavilion, Compaq Presario, HP und HP Compaq geliefert. Das Unternehmen nennt damit zwar fast sein gesamtes Portfolio, dennoch ist die Zahl mit 203.000 betroffenen Geräten vergleichsweise gering, obwohl alle Notebooks dieser Modellreihen die Akkus enthalten können, wenn sie zwischen August 2007 und Januar 2009 ausgeliefert wurden.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Laetus GmbH, Bensheim

Ob der Akku potenziell gefährlich ist, lässt sich über die Eingabe der Seriennummer auf der Rückrufseite überprüfen. Ist er von dem Rückruf betroffen, sollen die Kunden einen Ersatzakku bestellen, den HP in sieben bis zehn Werktagen liefern will. Mit dem Verpackungsmaterial dieses Akkus soll der defekte Stromspeicher danach an HP geschickt werden.

Besitzer von HP-Business-Notebooks können sich unter der kostenpflichtigen Hotline 0180 5 25 81 43 informieren, für die Serien Presario und Pavilion der Consumerreihen lautet die Rufnummer 0180 5 65 21 80. Registrierte Kunden will HP bereits per Brief von der Rückrufaktion in Kenntnis gesetzt haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. (-79%) 4,25€
  3. 24,99€
  4. 9,95€

Wikifan 17. Mai 2009

Die haben auch schon bei AMD-Prozessoren einen Intel-Treiber im Windows installiert, der...

Alternativvv 16. Mai 2009

durch den verkauf von b-ware?

Leser 15. Mai 2009

Ich hab das Ersatz Akku von Nokia erhalten damals.

8510w 15. Mai 2009

Meins ist leider auch nicht dabei. Aber gut mein Akku ist noch gut in schuss...

Alternativvv 15. Mai 2009

Zurecht. Wer lesen kann is klar im vorteil


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /