Abo
  • Services:
Anzeige

Hewlett-Packard ruft 203.000 Notebookakkus zurück

Zahlreiche Modellreihen betroffen

Weltweit hat Hewlett-Packard die Akkus von mehreren Notebookserien zurückgerufen. Die Stromspeicher können überhitzen und sollen dem Hersteller zufolge ab sofort nicht mehr verwendet werden. Sie werden kostenlos ausgetauscht, was weniger als zwei Wochen dauern soll.

Wie HP auf seiner Webseite zum Rückrufprogramm angibt, wurden die fehlerhaften Akkus mit Notebooks aus den Serien HP Pavilion, Compaq Presario, HP und HP Compaq geliefert. Das Unternehmen nennt damit zwar fast sein gesamtes Portfolio, dennoch ist die Zahl mit 203.000 betroffenen Geräten vergleichsweise gering, obwohl alle Notebooks dieser Modellreihen die Akkus enthalten können, wenn sie zwischen August 2007 und Januar 2009 ausgeliefert wurden.

Anzeige

Ob der Akku potenziell gefährlich ist, lässt sich über die Eingabe der Seriennummer auf der Rückrufseite überprüfen. Ist er von dem Rückruf betroffen, sollen die Kunden einen Ersatzakku bestellen, den HP in sieben bis zehn Werktagen liefern will. Mit dem Verpackungsmaterial dieses Akkus soll der defekte Stromspeicher danach an HP geschickt werden.

Besitzer von HP-Business-Notebooks können sich unter der kostenpflichtigen Hotline 0180 5 25 81 43 informieren, für die Serien Presario und Pavilion der Consumerreihen lautet die Rufnummer 0180 5 65 21 80. Registrierte Kunden will HP bereits per Brief von der Rückrufaktion in Kenntnis gesetzt haben.


eye home zur Startseite
Wikifan 17. Mai 2009

Die haben auch schon bei AMD-Prozessoren einen Intel-Treiber im Windows installiert, der...

Alternativvv 16. Mai 2009

durch den verkauf von b-ware?

Leser 15. Mai 2009

Ich hab das Ersatz Akku von Nokia erhalten damals.

8510w 15. Mai 2009

Meins ist leider auch nicht dabei. Aber gut mein Akku ist noch gut in schuss...

Alternativvv 15. Mai 2009

Zurecht. Wer lesen kann is klar im vorteil



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen
  3. über Nash direct GmbH, Ulm
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  2. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  3. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  4. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  5. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  6. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  7. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  8. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  9. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  10. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Sinn?

    Der Held vom... | 18:09

  2. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 18:09

  3. Re: Wenn man dem System Linux schaden wöllte,

    unbuntu | 18:07

  4. Re: Touchscreen

    SelfEsteem | 18:06

  5. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    unbuntu | 18:05


  1. 18:18

  2. 18:03

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 17:05

  7. 15:42

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel