Abo
  • Services:

Take 2 verklagt Apogee wegen Duke Nukem Forever

Publisher Take 2 sieht sich von Apogee und 3D Realms getäuscht

Wegen der Einstellung der Entwicklungsarbeiten an Duke Nukem Forever verklagt Take 2 die Entwicklerstudios Apogee und 3D Realms. Es geht um 12 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Take 2 verklagt rund eine Woche, nachdem das Entwicklerteam 3D Realms die Arbeit an Duke Nukem Forever eingestellt hat, dessen Mutterfirma Apogee. In der Klage geht es unter anderem um 12 Millionen US-Dollar, die Take 2 für die Publishingrechte an dem Ego-Shooter gezahlt habe. "Apogee hat fortgesetzt die Fertigstellung von Duke Nukem Forever verzögert", schreibt Take 2 in der Klage, die bei einem Gericht in Manhattan eingereicht wurde. "Apogee hat Take 2 und der Videospielecommunity wiederholt versichert, dass man unablässig daran arbeite, die Entwicklung der PC-Version von Duke Nukem Forever abzuschließen."

Laut einer Mitteilung von Take 2 habe Take 2 im Jahr 2000 von Apogee die Publishingrechte an Duke Nukem Forever gekauft und dafür 12 Millionen US-Dollar bezahlt. 2007 habe es eine neue Vereinbarung gegeben - was darin steht, ist nicht bekannt. Dazu passt, dass 3D Realms seit ungefähr 2007 in der Öffentlichkeit mehr über Entwicklungsaktivitäten gesprochen und 2008 sogar Screenshots veröffentlicht hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  2. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  3. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  4. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)

omg 18. Mai 2009

... wirds das game hoffentlich nie geben

omg 18. Mai 2009

hoffentlich wirds das game nie geben... verarsche is sowas, was 3DR da macht

Burnstreet 17. Mai 2009

Ersteres wäre ein Problem, ja. An dem Problem, dass schlecht geschriebenes JS auf...

Wikifan 16. Mai 2009

...aus diesem Alptraum, bei dem 3DRealms pleite und der Duke tot ist!

stpn 15. Mai 2009

kein text


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /