Abo
  • Services:

Entwicklung von Ubuntu 9.10 läuft an

Erste Alphaversion veröffentlicht

Die erste Alphaversion von Ubuntu 9.10 steht zum Download bereit. Sie enthält in erster Linie aktualisierte Pakete. Die für Ubuntu 9.10 geplanten neuen Funktionen müssen erst noch festgelegt werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für die erste Alphaversion von Ubuntu 9.10 (Karmic Koala) haben die Entwickler wie üblich aktualisierte Pakete aus Debian Unstable in Ubuntu übernommen. So enthält die neue Version derzeit Gnome 2.27.1 als Desktopoberfläche und setzt bereits auf eine Vorversion des Linux-Kernels 2.6.30. Außerdem soll ein neuer Intel-Grafiktreiber die in Ubuntu 9.04 teilweise aufgetretenen Geschwindigkeitsprobleme beheben. Als Standardcompiler kommt GCC 4.4 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Die genauen Ziele für die nächste Ubuntu-Version legen die Entwickler allerdings erst Ende Mai 2009 bei ihrem Treffen in Barcelona fest. Die ersten Alpha-Versionen dienen in der Regel dazu, die Pakete auf den Stand von Debian Unstable zu bringen.

Ubuntu, Kubuntu und Xubuntu stehen zum Download bereit. Dabei gibt es bisher nur die Alternative-CD mit Textinstallation - die Ubuntu-Live-CD ist für die erste Alpha noch nicht verfügbar. Ubuntu 9.10 wird im Oktober 2009 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

siggi-d 01. Jul 2009

Ich denk mal, das bezieht sich eher auf neuere Grafikkarten. Ich hab unter Jaunty auch...

Darkwing 09. Jun 2009

Von NT gab es 3.1, 3.5, 3.51 und 4.0. Nicht vergessen dürfen wir aber die ganzen Home...

spät 17. Mai 2009

Die Reaktion kam ja reichlich verspätet^^

Der Kaiser! 17. Mai 2009

Kein Wunder.. Kubuntu ist sowas wie das ungeliebte Adoptivkind von Ubuntu. Guckst du...

Rob Inson 15. Mai 2009

Man merkt, es ist Freitag. Da muss die ganze Scheiße raus, die sich die Woche über...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

      •  /