Abo
  • Services:
Anzeige

MacOS X 10.5.7 hat Monitorprobleme

Grafiktreiber erkennt Displays nicht mehr korrekt

Das große MacOS-X-Update auf die Version 10.5.7 bringt nicht nur Vorteile: Im Diskussionsforum von Apple klagen MacOS-X-Nutzer über Darstellungsprobleme. Das Betriebssystem erkenne Monitore von Drittherstellern nicht mehr richtig.

Apple hat das Update auf MacOS X 10.5.7 in dieser Woche veröffentlicht. Es beseitigt eine ganze Reihe von Sicherheitslücken, bringt aber auch neue RAW-Treiber und neue Grafiktreiber für Macs mit Nvidia-Grafikchip. Außerdem verspricht es Verbesserungen von Spotlight, iCal, Mail, den Druckfunktionen und der integrierten Kindersicherung.

Anzeige

Mit den neuen Grafiktreibern, die eigentlich Darstellungsprobleme beseitigen sollten, haben verschiedene Nutzer laut der Einträge in Apples Diskussionsforum jedoch so ihre Probleme. Ein Teil der Besitzer von Monitoren von Drittherstellern können die Auflösung nicht auswählen, für die ihr Display auch ausgelegt ist.

Anstelle der nativen Displayauflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten erlaubt MacOS X 10.5.7 beispielsweise maximal die HDTV-Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel und bietet eine Overscan-Option an. Das externe Display wird in solchen Fällen also nicht richtig erkannt, obwohl das vor dem Update kein Problem war. Apple-Displays sollen das Problem nicht haben.

Eine Lösung hat die Apple-Gemeinde bereits gefunden, in Form des Softwarewerkzeugs SwitchResX von Stéphane Madrau, mit dem sich eigene Auflösungen festlegen lassen. Ein Patch von Apple lässt noch auf sich warten.


eye home zur Startseite
Tm3KqDF14mv 03. Jul 2009

Der Autor des Tools SwitchResX Stephane Madrau hat ein Paar interessante Fakten zu dem...

std_ren 17. Mai 2009

Meine Erfahrungen - Mac Mini C2D, HP w2207h Monitor 1680X1050, OSX 10.5.7 update Habe mit...

Mit Recheche 15. Mai 2009

"auch dvi ist betroffen" Wie gesagt: wenn es als HDMI-Verbindung erkannt wird. Das kann...

spanther 15. Mai 2009

Ah, ok *g*

MacRudi 15. Mai 2009

Nein nicht jeder! Es ja auch noch Admins die etwas von ihrem Beruf verstehen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  2. Ohrner IT GmbH, Böblingen
  3. über Duerenhoff GmbH, Köln
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  2. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  3. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  4. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  5. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  6. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  8. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  9. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  10. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    Silbär | 15:21

  2. Monopole im Internet

    dermamuschka | 15:21

  3. Sinn

    breakthewall | 15:18

  4. Re: Geht es echt um Jeder-gegen-Jeden?

    redmord | 15:18

  5. Re: Daimler will es [...] anderen Herstellern...

    Trollversteher | 15:18


  1. 15:04

  2. 14:22

  3. 13:00

  4. 12:41

  5. 12:04

  6. 11:44

  7. 11:30

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel