Bigpoint öffnet sein Portal für alle Browsergame-Entwickler

Entwickler erhalten 25 Prozent der generierten Umsätze

Apples "App Store"-Prinzip hält Einzug in den Markt für Browsergames: Ab sofort können Entwickler ihre Onlinespiele über das reichweitenstarke Portal von Bigpoint anbieten. Das Unternehmen kümmert sich dann auch um das Inkasso.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hamburger Browsergame-Spezialist Bigpoint verfügt nach eigenen Angaben über das größte Onlinegame-Portal Deutschlands - über 64 Millionen Spieler sind derzeit registriert. Ab sofort können auch andere Anbieter und Entwickler von Onlinespielen die Vertriebsstärke von Bigpoint.de nutzen.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Cloud Messaging (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Mitarbeiter / Mitarbeiterin Hosting / Cloud Services
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

Das Geschäftsmodell erinnert an den App Store von Apple: Die Drittanbieter stellen ihre Produkte auf der speziellen Devlounge-Website ein, dann überprüft Bigpoint das Spiel. Das muss grundsätzlich "Free to play" sein, darf zahlungspflichte Zusatzinhalte bieten, muss das aber nicht. Falls es beispielsweise einen Itemshop gibt, müssen dessen Module mit dem Inkassosystem von Bigpoint verknüpft werden. Entwickler, die bestimmte Zahlungsmethoden nicht verwenden möchten - etwa SMS -, können diese ausschließen.

Von den generierten Umsätzen erhalten die Entwickler 25 Prozent, der Rest geht an Bigpoint sowie an deren Partner - etwa, wenn die Spiele im Rahmen der heutzutage in dem Geschäft üblichen Weitergabe auch über Portale von Fernsehstationen angeboten werden. Entwickler, die ihre Spiele über Bigpoint vermarkten möchten, müssen das nicht exklusiv tun, sondern können weiterhin ein eigenes Portal aufbauen. Mittelfristig, so eine Sprecherin zu Golem.de, denken die Hamburger auch über zusätzliche Serviceangebote für Entwickler nach, etwa Lokalisierungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Holoplot angehört
Die Sound-Scheinwerfer

Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
Ein Bericht von Martin Wolf

Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
Artikel
  1. Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
    Software
    Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

    Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

  2. Elektromobilität: Großbritannien plant O-Lkw-Projekt
    Elektromobilität
    Großbritannien plant O-Lkw-Projekt

    Ab 2040 dürfen in Großbritannien keine Verbrenner-Lkw mehr verkauft werden. Die Regierung testet elektrische Alternativen.

  3. ZV-E10: Sony bringt spiegellose Systemkamera für Youtuber
    ZV-E10
    Sony bringt spiegellose Systemkamera für Youtuber

    Die Sony ZV-E10 ist eine neue Kamera mit Wechselobjektiven, umklappbarem Display und anderen Funktionen, die sie für Vlogger interessant macht.

Unkas 03. Apr 2010

Welches ernsthafte Browsergame will denn Bigpoint-User?

Nichtwirklich 15. Mai 2009

Dann vergleich mal das Angebot mit Anbietern wie Xbox oder Nintendo für Arcade Spiele...

Rechthaber 14. Mai 2009

Ihr meint also das Bigpoint ihre 60 Millionen User Reichweite umssonst hergibt oder? Ihr...

mmmm 14. Mai 2009

Viele Browsergames könnten spielerisch interessant sein. Die Finanzierung läuft aber...

addydaddy 14. Mai 2009

http://bfilter.sourceforge.net/features.php



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /