Abo
  • Services:
Anzeige

Draft-n-Router mit Gigabit-Ethernet und BitTorrent (Update)

WZR-HP-G300NH von Buffalo mit Mini-NAS

Buffalo bietet einen neuen WLAN-Router an, der für vergleichsweise wenig Geld einige pfiffige Ausstattungsdetails bietet. Das Gerät verfügt über einen USB-Port und kann auf einen dort angeschlossenen Speicher ohne PC BitTorrent-Downloads ablegen. Auch einfache Freigaben einer USB-Festplatte sind möglich.

Der WZR-HP-G300NH soll rund 90 Euro kosten und bringt WLAN nach 802.11b/g/ und Draft-n-2.0. Da er nur über zwei Antennen verfügt, erreicht er brutto maximal 300 MBit/s in n-WLANs, mit drei Antennen wären es 450 MBit/s. Immerhin sind die Antennen des Routers verstellbar, so dass sich durch Ausprobieren tote Winkel der Funkversorgung abschaffen lassen. Ungewöhnlich ist in dieser Preisklasse die Bestückung mit vier Ports für Gigabit-Ethernet.

Anzeige

Der Router funkt nur im 2,4-GHz-Band auf den Kanälen 1 bis 11, nicht im weniger überlaufenen 5-GHz-Band. Alle gängigen WLAN-Verschlüsselungen bis WPA2 werden unterstützt. Außer als Router kann das Gerät auch als Access Point betrieben werden, zwischen den beiden Modi wird mit einem Schalter gewechselt. An der Rückseite des Routers sitzt zudem eine einzelne USB-Buchse.

Wird daran ein USB-Stick oder eine Festplatte angeschlossen, kann das Gerät BitTorrent-Downloads darauf ablegen, ohne dass ein PC eingeschaltet werden muss. Über das Webinterface des Routers müssen dem Buffalo-Gerät aber vorher die Torrent-Links übermittelt werden.

Eine USB-Festplatte lässt sich laut Buffalo auch mit "rudimentären NAS-Funktionen" im eigenen Netz freigeben. Benutzergruppen und Kontingente kann man offenbar nicht verwalten. Wie weit die NAS-Fähigkeiten gehen, konnte Buffalo nicht unmittelbar erklären. Einen Mediaserver bietet das Gerät aber nicht, so dass es kleine NAS-Geräte für den Heimeinsatz nicht ersetzen kann. Buffalo zufolge wird der neue Router bereits ausgeliefert, die maximale Leistungsaufnahme soll bei 14 Watt liegen.

Nachtrag vom 14. Mai 2009, um 18:50 Uhr:
Wie Buffalo inzwischen mitteilte, arbeitet der Router mit einem Chipsatz von Atheros. Die NAS-Funktionen stellen einfachen SMB-Freigaben bereit und kennen keine Benutzerverwaltung, die Anmeldung erfolgt anonym. Welche Ordner freigegeben werden sollen, kann aber über die Web-Oberfläche des Geräts bestimmt werden.


eye home zur Startseite
ropp 15. Mai 2009

Scheint damit zusammenzuhängen, daß Deine Anforderungen nicht wirklich etwas mit den...

schräuble 15. Mai 2009

erwähnte ich nicht oben, dass ich keine ahnung habe?

zomg. 15. Mai 2009

mit draft und gigabit ? ql :P ... moment

Ihrgendwehr 14. Mai 2009

Jeder der kapiert hat, das BitTorrent auch PeerExchange durchführt und daher jeder der...

MartinP 14. Mai 2009

14 Watt ist ja interessant, aber dazu kommt noch das DSL-Modem und ggfs. die Festplatte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Platinion GmbH, München
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. SICK AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  2. Schneeschieben

    Mercedes Benz räumt autonom

  3. Belegschaft

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  4. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  5. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  6. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  7. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  8. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  9. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  10. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Update-Politik

    david_rieger | 07:54

  2. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    exxo | 07:54

  3. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    MrHurz | 07:47

  4. Re: warum kommt das 15" nicht bei uns

    underlines | 07:45

  5. Re: 4 GB Download und 7 Monate drauf warten

    exxo | 07:45


  1. 07:46

  2. 07:34

  3. 07:23

  4. 21:08

  5. 19:00

  6. 18:32

  7. 17:48

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel