Abo
  • Services:

Mio Moov Spirit: Navigationsgeräte mit anpassbaren Karten

Zum Lieferumfang der Geräte zählen außerdem einige Wcities-Reiseführer. Für welche Städte solche Reiseführer beiliegen, hat der Hersteller nicht verraten. Weitere Reiseführer gibt es zum Nachrüsten, allerdings bleibt unklar, ob diese kostenpflichtig sind und wenn ja, was der Kunde dann pro Reiseführer bezahlen muss.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Das Einstiegsmodell Moov Spirit 300 besitzt einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, zu dem weder Auflösung noch Farbtiefe bekannt sind. Das 300er Modell bietet laut Datenblatt kein Bluetooth, so dass die Google- und NavPix-Funktionen nicht bereitstehen. Das Gerät Moov Spiriti 500 gibt es mit und ohne Freisprechfunktion. Beide Varianten nutzen einen 4,7 Zoll großen Touchscreen im Breitbildformat, zu dem keine weiteren Daten vorliegen. Als Besonderheit unterstützt das 500er Modell den Verkehrsinformationsdienst TMC-Pro.

Die beiden Topgeräte Moov Spirit V505 und Moov Spirit V735 sind jeweils mit einem DVB-T-Empfänger ausgestattet, um unterwegs fernsehen zu können. Dafür besitzen beide Modelle einen Breitbildtouchscreen, der eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln liefert. Im V505 ist das Display 4,7 Zoll groß, im V735 ist es 7 Zoll groß. Für den Empfang besitzen beide Modelle eine passende Antenne. Über einen speziellen Anschluss kann auch eine externe Antenne verwendet werden. Ein integrierter UKW-Sender erlaubt es, den Ton des Geräts über die Radioanlage im Auto abzuspielen. Beide Modelle unterstützen TMC-Pro und besitzen einen Micro-SD-Card-Steckplatz.

Zu Gewicht und Größe der Geräte sowie zum integrierten Speicher machte der Hersteller in allen Fällen keine Angaben. Alle Modelle werden mit Kartenmaterial für ganz Europa ausgeliefert.

Mio will alle Moov-Spirit-Modelle Mitte Juni 2009 in die Läden bringen. Das Moov Spirit 300 kostet dann 149 Euro, 179 Euro kostet das Moov Spirit 500. Mit Bluetooth-Freisprechoption kostet das Moov Spirit 500 dann 199 Euro. 249 Euro verlangt Mio für das Moov Spirit V505, während der Preis für das Moov Spirit V735 bei 329 Euro liegt.

 Mio Moov Spirit: Navigationsgeräte mit anpassbaren Karten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 216,71€

Siga2 14. Mai 2009

Du kannst ruhig bessere Karten kaufen. Es ist aber blöd, wenn 5 Firmen karten machen die...


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
    Operation 13
    Anonymous wird wieder aktiv

    Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
    Von Anna Biselli


      Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
      Verschlüsselung
      Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

      VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
      2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
      3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

        •  /