Erste Erweiterungen für Googles Chrome

Chrome-Erweiterungen können nun auch das User-Interface verändern

Der Funktionsumfang von Googles Browser Chrome soll sich künftig mit Hilfe von Erweiterungen ausbauen lassen. Die ersten stehen ab sofort bereit und können mit der aktuellen Entwicklerversion getestet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Veröffentlichung der Chrome 2.0.180.0 macht Google bei Browsererweiterungen einen Schritt nach vorn. Diese seien nun ein wenig nützlicher, so Chrome-Entwickler Aaron Boodman in einer E-Mail. Erweiterungen können nun das Userinterface von Chrome ergänzen und die ersten APIs für Erweiterungen stehen.

Stellenmarkt
  1. Linux und Security Administrator (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Smart-City-Manager (w/m/d)
    Stadt Fürth, Fürth
Detailsuche

Noch gebe es einiges zu tun. Dennoch sei ein guter Zeitpunkt, um mit der Entwicklung von Erweiterungen für Chrome zu beginnen, so Boodman. Wie sich Chrome-Erweiterungen bauen lassen, verrät Google in der Chrome Extension HOWTO.

Google selbst hat drei beispielhafte Erweiterungen veröffentlicht: Google-Mail Checker zeigt am unteren Ende des Browserfensters, wie viele neue E-Mails in der eigenen Google-Mailbox eingetroffen sind. "Subscribe in Google Reader" bietet einen einfachen Weg, den RSS-Feed der jeweils angezeigten Seite im Google-Reader zu abonnieren. Mit dem "BuildBot Monitor" lässt sich der Status des Chromium Build Bot überwachen.

Cleeki bietet seine Erweiterung für Firefox und Internet Explorer nun auch für Chrome an. Wird Text markiert, kann Cleeki mit diesem Aktionen durchführen, beispielsweise eine Adresse in einer Karte nachschlagen und diese Karte direkt anzeigen.

Alle drei Erweiterungen stehen auch im Quelltext zum Download bereit. Wer sie ausprobieren will, benötigt die aktuelle Chrome-Version 2.0.180.0 aus dem Dev-Channel und muss Chrome mit der Option --enable-extensions starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährung
Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
Artikel
  1. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

  2. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

KeinundAbel 03. Sep 2009

Es gab mal Apple - dieser ging den Bach runter und alle Welt grinste über den Untergang...

zomg. 15. Mai 2009

"selbst mit 15 tabs" anzahl der tabs hat nix mit der stabilität zu tun und 15 tabs sind...

Chromechrist 14. Mai 2009

wir bleiben aber alle bei Firefox!

fokka 14. Mai 2009

frag mich, was für alte rechner ihr alle habt...zugegeben, bis ff gestartet ist, dauerts...

Siga 14. Mai 2009

Na ja. Man würde es ja nicht mehr machen und wird abgeschreckt, das ultimative master...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /