Abo
  • Services:

Freecom steckt Festplatte in Gummi

Hard Drive XS mit maximal 1 TByte Speicherkapazität

Freecom hat mit dem Hard Drive XS eine externe Festplatte vorgestellt, die mit einer Speicherkapazität von 1 TByte in einem besonders kleinen Gehäuse steckt. Der Trick: Anstelle eines mehr oder minder groben Gehäuses aus Metall oder Kunststoff steckt die Platte in einer fest anliegenden Gummiummantelung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gummigehäuse soll die Festplatte auch vor Vibrationen und die Umwelt vor einer Geräuschbelastung schützen. Das Hard Drive XS kommt ohne Lüfter aus. Trotz des engen Gehäuses soll es nicht zu Temperaturproblemen kommen.

Stellenmarkt
  1. HANSA-FLEX AG, Bremen
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Das Gewicht der externen, 3,5 Zoll großen SATA-Festplatte liege bei 860 Gramm. Die Festplatte wird über ein Netzteil mit Strom versorgt und über USB 2.0 mit dem Rechner verbunden.

Das Freecom Hard Drive XS soll ab sofort erhältlich sein. Das Gerät wird mit Speicherkapazitäten von 500 GByte und 1 TByte zum Preis von rund 80 und 110 Euro angeboten. Im Lieferumfang ist ein USB-Kabel sowie das Netzteil enthalten. Freecom gewährt ein Jahr Herstellergarantie.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. Code 100SGS3
  3. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)
  4. (u. a. Lego Ninjago, Wickie, Asterix)

Interesse 15. Mai 2009

OK, das ist natürlich auch eine Möglichkeit! :)

a 14. Mai 2009

Eine Festplatte ist ein Gebrauchsgegenstand, kein Lifestyle-Produkt. Übrigens bedingt...

Labertasche 14. Mai 2009

... oder in Latex.

BarFly 14. Mai 2009

Also, ich persönlich finde 3,5 Zoll Platten ja eher unpraktisch. Die sind einfach zu gro...

Faszinierend 14. Mai 2009

Wow! :)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /