Abo
  • Services:

Denon stellt High-End-Receiver und Blu-ray-Player vor

DBP-1610CI und DBP-2010CI spielen DivX HD

Der Unterhaltungselektronikhersteller Denon hat zwei neue Blu-ray-Player vorgestellt. Dazu kommt eine ganze Reihe neuer AV-Receiver für den Heimkinobereich - darunter ist das neue Denon-Flaggschiff AVR-4310.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Blu-ray-Player von Denon heißen DBP-1610CI und DBP-2010CI. Sie unterstützen das aktuelle Blu-ray-Profil 2.0 und können BD-Live-Inhalte sowie Firmwareupdates über eine Ethernetschnittstelle aus dem Internet beziehen. Neben Blu-ray-Medien werden nicht nur DVDs und Audio-CDs wiedergegeben, sondern auch AVCHD- und DivX-HD-Filme.

Inhalt:
  1. Denon stellt High-End-Receiver und Blu-ray-Player vor
  2. Denon stellt High-End-Receiver und Blu-ray-Player vor

Für den Einbau in Heimkinosysteme können bei beiden Denon-Playern externe Infrarotempfänger angeschlossen werden. Der DBP-201CI bietet darüber hinaus noch einen RS232C-Anschluss für die Steuerung durch Drittsysteme. Der DBP-2010CI hebt sich vom DBP-1610CI laut Denon auch durch einen Videoscaler von Anchor Bay Technologies (ABT) ab.

Zu den weiteren Schnittstellen zählen HDMI, Komponente, Composite, optisches und koaxiales SPDIF und analoge Audioausgänge. Ein Burr-Brown-D/A-Konverter soll für guten Stereoklang sorgen und die Blu-ray-Player damit auch zu hochqualitativen CD-Playern machen.

In den USA werden die beiden neuen Blu-ray-Player laut Denon im Juli 2009 auf den Markt kommen, der DBP-1610CI für 499 US-Dollar und der DBP-2010CI für 699 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Zu den von Denon mittlerweile für Europa und die USA angekündigten neuen Receivern zählt neben den drei unter 1.000 Euro liegenden Modellen AVR-1610, AVR-1910 und AVR-2310 mittlerweile auch der neue multiroomfähige Oberklassereceiver AVR-4310. Dieser bietet 7.1-Kanal-Raumklang und unterstützt als erstes Denon-Gerät Audyssey DSX - dabei lassen sich zusätzliche Lautsprecher ansteuern.

Denon stellt High-End-Receiver und Blu-ray-Player vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

:_ 14. Mai 2009

Also, beim 3808 und 4308 war es jedenfalls noch Metall, würde mich wundern, wenn es hier...

Siga 13. Mai 2009

Ende des Jahres. Wetten werde ich nicht. Aber hoffen. Als es im TV hiess, das DVD durch...

oi8u7z6trewq 13. Mai 2009

Hier wurde einfach von besonders großen Werten für 1 ausgegangen.

Dr.BWL 13. Mai 2009

Marketinggag???

Siga 13. Mai 2009

Denons PR-mitteilungen schaffen es irgnediwe eher auf den Tisch des Redakteurs. Da muss...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

      •  /