Abo
  • Services:

Intels Core i7 975 bei deutschen Versendern gelistet

Prozessor mit 3,33 GHz deutlich über 1.000 Euro

Noch hat Intel sein neues Flaggschiff nicht vorgestellt, dennoch taucht der Core i7 975 inzwischen bei zahlreichen Onlinehändlern auf. Die versprechen eine Lieferung in ein bis zwei Wochen, folglich dürfte der Marktstart zur Computex erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Selten zuvor gab es bei einem neuen Intel-Prozessor derart viele Informationen und sogar inoffizielle Tests vor dem Marktstart. Ob es Informationslecks sind oder virales Marketing, ist eine Frage der Sichtweise. Nachdem Intel zuletzt schon den bisher schnellsten Desktopprozessor des Unternehmens (Core i7 965, 3,2 GHz) nach nur einem halben Jahr abkündigte, gibt es nun auch etliche Angebote für den Nachfolger Core i7 975 mit 3,33 GHz.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Preissuchmaschinen ist zu entnehmen, dass mindestens fünf deutsche Versender den Prozessor anbieten, sie verlangen für die CPU zwischen 1.002 und über 1.200 Euro. Damit lassen sich die Händler eine High-End-Komponente wieder einmal zum Marktstart besonders teuer bezahlen, wie das inzwischen üblich ist. Der OEM-Preis des 975 soll laut inoffiziellen Angaben bei 999 US-Dollar liegen, also genau dem Betrag, der von PC-Herstellern und Wiederverkäufern auch für den 965 zu bezahlen ist. Dessen Straßenpreis in Deutschland ist aber inzwischen unter 950 Euro gerutscht.

Der Core i7 975 wird von Übertaktern sehnsüchtig erwartet. Und zwar nicht wegen der geringen Steigerung der nominalen Taktfrequenz um gut vier Prozent, sondern vielmehr weil er durch das neue Stepping D0 (aktuell ist C0) höhere Reserven beim Übertakten bieten soll. Nach ersten unautorisierten Tests ergibt sich durch das neue Stepping aber keine nennenswerte Senkung der Leistungsaufnahme.

Bevor der Prozessor in Deutschland gelistet wurde, tauchte er rund um die Welt schon vereinzelt in den Angeboten von Versendern auf, verschwand aber bald wieder. Da die deutschen Onlinehändler inzwischen Liefertermine zwischen einer und zwei Wochen nennen, dürfte die CPU bald erscheinen. Vermutlich hat Intel dafür, wie auch Nvidia für seine neue Version der GTX-295, die am 2. Juni 2009 beginnende Computex als Termin gewählt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

dumdidum 13. Mai 2009

Diejenigen, die immer das beste, schnellste und tollste haben müssen, können sich das...

Newdow 13. Mai 2009

Die Core Technologie ist bald genau so am Ende wie die Netburst Technologie. Immer...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /