Abo
  • Services:
Anzeige

Intels Core i7 975 bei deutschen Versendern gelistet

Prozessor mit 3,33 GHz deutlich über 1.000 Euro

Noch hat Intel sein neues Flaggschiff nicht vorgestellt, dennoch taucht der Core i7 975 inzwischen bei zahlreichen Onlinehändlern auf. Die versprechen eine Lieferung in ein bis zwei Wochen, folglich dürfte der Marktstart zur Computex erfolgen.

Selten zuvor gab es bei einem neuen Intel-Prozessor derart viele Informationen und sogar inoffizielle Tests vor dem Marktstart. Ob es Informationslecks sind oder virales Marketing, ist eine Frage der Sichtweise. Nachdem Intel zuletzt schon den bisher schnellsten Desktopprozessor des Unternehmens (Core i7 965, 3,2 GHz) nach nur einem halben Jahr abkündigte, gibt es nun auch etliche Angebote für den Nachfolger Core i7 975 mit 3,33 GHz.

Anzeige

Preissuchmaschinen ist zu entnehmen, dass mindestens fünf deutsche Versender den Prozessor anbieten, sie verlangen für die CPU zwischen 1.002 und über 1.200 Euro. Damit lassen sich die Händler eine High-End-Komponente wieder einmal zum Marktstart besonders teuer bezahlen, wie das inzwischen üblich ist. Der OEM-Preis des 975 soll laut inoffiziellen Angaben bei 999 US-Dollar liegen, also genau dem Betrag, der von PC-Herstellern und Wiederverkäufern auch für den 965 zu bezahlen ist. Dessen Straßenpreis in Deutschland ist aber inzwischen unter 950 Euro gerutscht.

Der Core i7 975 wird von Übertaktern sehnsüchtig erwartet. Und zwar nicht wegen der geringen Steigerung der nominalen Taktfrequenz um gut vier Prozent, sondern vielmehr weil er durch das neue Stepping D0 (aktuell ist C0) höhere Reserven beim Übertakten bieten soll. Nach ersten unautorisierten Tests ergibt sich durch das neue Stepping aber keine nennenswerte Senkung der Leistungsaufnahme.

Bevor der Prozessor in Deutschland gelistet wurde, tauchte er rund um die Welt schon vereinzelt in den Angeboten von Versendern auf, verschwand aber bald wieder. Da die deutschen Onlinehändler inzwischen Liefertermine zwischen einer und zwei Wochen nennen, dürfte die CPU bald erscheinen. Vermutlich hat Intel dafür, wie auch Nvidia für seine neue Version der GTX-295, die am 2. Juni 2009 beginnende Computex als Termin gewählt.


eye home zur Startseite
dumdidum 13. Mai 2009

Diejenigen, die immer das beste, schnellste und tollste haben müssen, können sich das...

Newdow 13. Mai 2009

Die Core Technologie ist bald genau so am Ende wie die Netburst Technologie. Immer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  2. PBM Personal Business Machine AG, Köln
  3. SCHMIDT Technology GmbH, St. Georgen
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    Apfelbrot | 22:51

  2. Re: klar Fehler passieren

    mathew | 22:49

  3. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    plutoniumsulfat | 22:46

  4. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    Phantom | 22:45

  5. Re: Eichen tut das Eichamt

    floewe | 22:41


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel