Abo
  • Services:
Anzeige

C5212: Dual-SIM-Handy von Samsung

Dualband-Technik beschränkt den Nutzen der Dual-SIM-Funktion

Mit dem C5212 bringt Samsung ein Mobiltelefon mit Dual-SIM-Funktion auf den Markt. Mit dem Gerät lassen sich zwei SIM-Karten gleichzeitig betreiben, um etwa private und berufliche Telefonate über getrennte SIM-Karten laufen zu lassen. Technisch bietet das Mobiltelefon kaum Besonderheiten.

Aufgrund der Dual-SIM-Funktion kann das Mobiltelefon bei Reisen auch so eingesetzt werden, dass parallel zur heimischen SIM-Karte eine SIM-Karte eines ausländischen Netzbetreibers verwendet wird. Der Nutzer ist dann über seine heimische Rufnummer erreichbar und kann die Auslands-SIM-Karte verwenden, um Anschlüsse in diesem Land anzurufen, ohne dass hohe Roaminggebühren anfallen.

Anzeige

In der Praxis ist diese Möglichkeit aber wegen einer technischen Eigenschaft des Mobiltelefons beschränkt. Denn das C5212 ist mit Dualband-Technik versehen, so dass es nur in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz funktioniert. In einigen Ländern werden aber andere GSM-Netze eingesetzt, in denen das Mobiltelefon dann nicht arbeitet. Diese Einschränkung durch den Hersteller bleibt unverständlich, da heutzutage viele Einsteigerhandys schon mit Triband- und Quadband-Technik auf den Markt kommen. Als weitere Mobilfunktechnik sind GPRS sowie EDGE vorhanden und das Gerät unterstützt Bluetooth 2.0.

Für die Anzeige steht ein 2,2 Zoll großer TFT-Touchscreen bereit, auf dem bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben dargestellt werden. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fach-Digital-Zoom und Serienbildaufnahme. Ein Fotolicht gibt es wohl nicht. Mit der Kamera lassen sich Videos aufnehmen, die dann mit einer Auflösung von 176 x 144 Pixeln aufgezeichnet werden.

Für die mobile Unterhaltung besitzt das 113 x 49 x 14 mm große Mobiltelefon einen Mediaplayer und ein UKW-Radio. Der interne Speicher ist 57 MByte groß, dem ein Micro-SD-Card-Steckplatz zur Seite steht. Dieser verarbeitet Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 8 GByte.

Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 99 Gramm und mit einer Akkuladung verspricht Samsung eine Sprechdauer von schwachen 4 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 8 Tagen aufgeladen werden.

Nach Herstellerangaben ist das Samsung C5212 bereits im Handel verfügbar und kostet ohne Mobilfunkvertrag 249 Euro.


eye home zur Startseite
tt-tester 28. Mai 2009

sgh-d880 ist das letzte

Sentry 13. Mai 2009

Samsung SGH-D880 Samsung SGH-D980

Sentry 13. Mai 2009

SDH 880 oder 980 - beide dual SIM, besser, aber kaum teuerer.

kein UMTS seufz 13. Mai 2009

kein UMTS zu lesen seufz

t.waldis 13. Mai 2009

Warum verkaufen die solche billigen Schrott-Handys für eine Zielgruppe, die gerne mehr...


telefon.testberichte.de / 13. Mai 2009

Samsung C5212: Marktstart auch in Deutschland



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOMENI Gruppe, Hamburg
  2. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. bei Alternate.de
  3. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Schaut noch jemand TV?

    Unix_Linux | 23:14

  2. Re: Zurecht... Samsung Android Geräte sind seit...

    eXXogene | 23:14

  3. Re: Solide - Naja

    M.P. | 23:10

  4. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    eXXogene | 23:10

  5. Re: sich Freenet nennen aber kostenpflichtig sein

    Flexy | 23:04


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel