Abo
  • Services:
Anzeige

C5212: Dual-SIM-Handy von Samsung

Dualband-Technik beschränkt den Nutzen der Dual-SIM-Funktion

Mit dem C5212 bringt Samsung ein Mobiltelefon mit Dual-SIM-Funktion auf den Markt. Mit dem Gerät lassen sich zwei SIM-Karten gleichzeitig betreiben, um etwa private und berufliche Telefonate über getrennte SIM-Karten laufen zu lassen. Technisch bietet das Mobiltelefon kaum Besonderheiten.

Aufgrund der Dual-SIM-Funktion kann das Mobiltelefon bei Reisen auch so eingesetzt werden, dass parallel zur heimischen SIM-Karte eine SIM-Karte eines ausländischen Netzbetreibers verwendet wird. Der Nutzer ist dann über seine heimische Rufnummer erreichbar und kann die Auslands-SIM-Karte verwenden, um Anschlüsse in diesem Land anzurufen, ohne dass hohe Roaminggebühren anfallen.

Anzeige

In der Praxis ist diese Möglichkeit aber wegen einer technischen Eigenschaft des Mobiltelefons beschränkt. Denn das C5212 ist mit Dualband-Technik versehen, so dass es nur in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz funktioniert. In einigen Ländern werden aber andere GSM-Netze eingesetzt, in denen das Mobiltelefon dann nicht arbeitet. Diese Einschränkung durch den Hersteller bleibt unverständlich, da heutzutage viele Einsteigerhandys schon mit Triband- und Quadband-Technik auf den Markt kommen. Als weitere Mobilfunktechnik sind GPRS sowie EDGE vorhanden und das Gerät unterstützt Bluetooth 2.0.

Für die Anzeige steht ein 2,2 Zoll großer TFT-Touchscreen bereit, auf dem bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben dargestellt werden. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fach-Digital-Zoom und Serienbildaufnahme. Ein Fotolicht gibt es wohl nicht. Mit der Kamera lassen sich Videos aufnehmen, die dann mit einer Auflösung von 176 x 144 Pixeln aufgezeichnet werden.

Für die mobile Unterhaltung besitzt das 113 x 49 x 14 mm große Mobiltelefon einen Mediaplayer und ein UKW-Radio. Der interne Speicher ist 57 MByte groß, dem ein Micro-SD-Card-Steckplatz zur Seite steht. Dieser verarbeitet Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 8 GByte.

Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 99 Gramm und mit einer Akkuladung verspricht Samsung eine Sprechdauer von schwachen 4 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 8 Tagen aufgeladen werden.

Nach Herstellerangaben ist das Samsung C5212 bereits im Handel verfügbar und kostet ohne Mobilfunkvertrag 249 Euro.


eye home zur Startseite
tt-tester 28. Mai 2009

sgh-d880 ist das letzte

Sentry 13. Mai 2009

Samsung SGH-D880 Samsung SGH-D980

Sentry 13. Mai 2009

SDH 880 oder 980 - beide dual SIM, besser, aber kaum teuerer.

kein UMTS seufz 13. Mai 2009

kein UMTS zu lesen seufz

t.waldis 13. Mai 2009

Warum verkaufen die solche billigen Schrott-Handys für eine Zielgruppe, die gerne mehr...


telefon.testberichte.de / 13. Mai 2009

Samsung C5212: Marktstart auch in Deutschland



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  4. Daimler AG, Möhringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Viele Grüße vom Milchmädchen

    AllDayPiano | 22:11

  2. Re: Ewig-gestrige Taddergreise in...

    AllDayPiano | 22:09

  3. Netflix

    fingolfin | 22:07

  4. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    stan__lemur | 22:06

  5. Re: Habe es soeben deinstalliert

    einglaskakao | 22:06


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel