Abo
  • Services:

Neue Vorschau auf Moonlight 2

Fehlerkorrekturen für Ubuntu- und Suse-Nutzer

Die freie Silverlight-Variante Moonlight 2.0 ist in einer weiteren Preview-Version erschienen. Sie korrigiert Fehler, die in der ersten Vorschau aufgefallen sind. Weitere Previews wollen die Entwickler in regelmäßigen Abständen veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Moonlight 2 Preview 2 behebt einige Fehler, die den Entwicklern gemeldet wurden. Vor allem soll das Nutzer von Ubuntu Linux und des Suse Linux Enterprise Desktop 10 betreffen. Unter diesen Distributionen soll das Moonlight-Plug-in jetzt funktionieren. Wer Moonlight bereits installiert hat, kann die Version auch direkt über die Erweiterungsverwaltung im Firefox aktualisieren.

Moonlight 2 implementiert einige Funktionen aus Microsofts Flash-Konkurrenz Silverlight 2, jedoch noch nicht alle. Dadurch kann es noch zu Darstellungsfehlern beim Aufruf von Silverlight-Anwendungen kommen. Integriert ist jetzt eine Sandbox. Die Sicherheitsumgebung ist ein Grund dafür, dass die Vorabversion später als ursprünglich geplant freigegeben wurde. Die Sicherheitstests sind noch nicht abgeschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

PythonGeilerBock 13. Mai 2009

Unsinn. ActionScript wird mittlerweile genauso in einen Bytecode kompiliert, wie C#. Des...

zilti 13. Mai 2009

Java ist eine enorm mächtige Plattform, und mit JavaFX gibt es leistungsfähige...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /