Abo
  • Services:

Diashowsoftware Fotomagico integriert Filme

Profiversion mit HD-Ausgabe und Tonspuren

Ein Nebeneinander von animierten Fotos und Videoclips soll die neue Software Fotomagico 3 ermöglichen. Die Diashowsoftware verarbeitet nun auch mehrere Tonspuren und ist mit einem Audiorekorder für gesprochene Kommentare ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Fotomagico 3 für MacOS X ist in einer Version für Hobbyfotografen und einer Profiversion verfügbar. Beide Versionen können QuickTime-Filme in der Diashow zwischen Fotos unterbringen. Ein- und Ausstiegspunkte als Start- und Endpunkte für das Video können manuell festgelegt werden. Auf diese Weise müssen die Filme nicht geschnitten werden.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. ETAS, Stuttgart

Mit der Funktion Instant-Diashow werden aus den markierten Fotos, Filmen und Musiktiteln automatisch mit wenigen Klicks Präsentationen erstellt, die im Nachhinein noch manuell angepasst werden können.

In der teureren Profiversion von Fotomagico 3 können Musik, Soundeffekte und Kommentare in drei separaten Spuren verwaltet werden. Auf Wunsch wird die Lautstärke auf ein gemeinsames Niveau gebracht oder beim Einsetzen des Kommentars herabgesetzt. Der Audiorekorder der Pro-Version zeichnet zum Beispiel Kommentare zur laufenden Diashow auf. Während des Sprechens kann die Anzeigedauer der Dias angepasst werden.

Fotomagico kann durch eine separat erhältliche iPhone-Anwendung ferngesteuert werden. Dies bezieht sich sowohl auf die Diashow als auch auf den Teleprompter, auf dem ein Textkommentar dargestellt wird, der vom Vortragenden abgelesen werden kann. Die fertige Diashow kann auf DVD gebrannt oder für diverse Apple-Ausgabeformate wie Apple TV, iPod und iPhone ausgegeben werden.

Weitere Exportziele sind Youtube und andere Websites. Alternativ kapselt Fotomagico die Präsentation in einem selbst ablaufenden Programm. Die Pro-Version beherrscht zudem die HD-Ausgabe. Weitere Unterschiede sind in einer Vergleichstabelle nachzulesen. Das Programm unterstützt den Turbo 264 HD Encoder von Elgato bei der Berechnung von h.264-Filmen für HD-Auflösungen bis 1080p.

Fotomagico 3 Home kostet 25 Euro, die Pro-Version 140 Euro. Beide Programme sind in deutscher Sprache von Application Systems Heidelberg erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. 449€ + 5,99€ Versand

aga ah ah 13. Mai 2009

Das Programm ist shice! Alles toll und prima zu bedienen, sieht klasse aus, aber die...

Linux4ever 13. Mai 2009

"dein Kommentar ist reine Zeit und Elektro-Smog Verschwendung. " Deine Lebenszeit?


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /